Madrilenen mit ungewöhnlicher Trikotfarbe

Vor 100.000 Zuschauern: Real deklassiert ManCity

+
Cristiano Ronaldo traf zum 2:0 für Real Madrid.

Melbourne - Trainer Rafa Benítez hat beim 4:1 von Real Madrid im Testspiel gegen Manchester City seinen ersten Sieg mit den Königlichen gefeiert. In Down Under traten die Teams vor 100.000 Zuschauer an.

Trainer Rafael Benitez hat im zweiten Spiel als Trainer des spanischen Fußball-Rekordmeisters Real Madrid seinen ersten Sieg gefeiert. Die Königlichen bezwangen den englischen Spitzenklub Manchester City im Rahmen des „Champions Cup“ in Melbourne nach einem starken Auftritt 4:1 (3:1).

Nach dem 0:0 (6:7 i.E.) zum Auftakt des Mini-Turniers gegen AS Rom sicherte sich Real zugleich den Gesamtsieg der australischen Variante des Champions Cup, der mit Duellen gegen die beiden Mailänder Klubs (Montag und Donnerstag) in China fortgesetzt wird. Weltmeister Toni Kroos bot eine ansprechende Leistung und bereitete das 2:0 von Weltfußballer Cristiano Ronaldo mustergültig vor (25.).

Die weiteren Treffer für Real erzielten Karim Benzema (21.), Pepe (44.) und Denis Tscherischew (74.). Für City traf Yaya Toure per unberechtigtem Handelfmeter zum zwischenzeitlichen 1:3 (45.+4). Manchester mit dem englischen Rekordspieler Raheem Sterling enttäuschte vor 99.382 Zuschauern im Cricket Ground und war offensiv äußerst harmlos.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.