Die Auslosung im Ticker

Champions League: FC Bayern mit leichter Aufgabe - Termin steht fest

+
Der FC Bayern trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas Istanbul.

Im schweizerischen Nyon wird am Montagmittag das Achtelfinale der Champions League ausgelost. Den einzigen deutschen Vertreter, den FC Bayern München, könnte dabei ein hartes Los treffen. 

Juventus Turin

-

Tottenham Hotspur

FC Basel 

-

Manchester City

FC Porto

-

FC Liverpool

FC Sevilla

-

Manchester United

Real Madrid

-

Paris Saint-Germain

Schachtjor Donezk

-

AS Rom

FC Chelsea

-

FC Barcelona

FC Bayern München

-

Besiktas Istanbul


>>> AKTUALISIEREN <<< 

13.50 Uhr: Das Hinspiel in München findet am 20. Februar 2018 um 20.45 Uhr statt, das Rückspiel in Istanbul am 14. März um 18.00 Uhr. 

12.40 Uhr: Der FC Bayern traf bisher erst zweimal im Europapokal auf Besiktas Istanbul. Beide Duelle in der Gruppenphase 1997/98 konnten die Münchner für sich entscheiden, die Spiele endeten jeweils mit 2:0.

12.35 Uhr: Die Bayern reagieren zufrieden auf das Los. Sportdirektor Hasan Salihamidzic sagte unmittelbar nach der Auslosung bei FCB.tv: „Ich hatte noch nicht die Möglichkeit, mit Bayern in der Türkei zu spielen. Wir wissen, wie stark Besiktas ist. Wir sind, denke ich, okay damit. Schauen wir mal, was passiert. Schwere Aufgabe, wir freuen uns auf eine außergewöhnliche Stimmung. Wir freuen uns auf die Spiele. Klar ist es kein Vorteil, wenn man zuerst zuhause spielt. Aber ich denke, wir sind stark genug und werden das so annehmen.“

12.30 Uhr: Um 13 Uhr beginnt in Nyon übrigens die Auslosung der Zwischenrunde der Europa League. In der Runde der letzten 32 sind zwei deutsche Klubs vertreten, die jeweils als Gruppendritter ihre Champions-League-Gruppe beendeten: RB Leipzig und Borussia Dortmund. Beide treten nun in der Europa League an. Wir begleiten auch diese Auslosung für sie im Live-Ticker

12.27 Uhr: Die Veranstaltung im schweizerischen Nyon ist beendet. Die Bayern werden sich wohl bei Losfee Xabi Alonso bedanken, dem so gefürchteten Hammer-Los konnte der deutsche Rekordmeister entgehen. Mit Besiktas Istanbul haben die Münchner den vermeintlich einfachsten Achtelfinal-Gegner aus dem ersten Topf zugelost bekommen. 

12.23 Uhr: Die Top-Duelle des Achtelfinales der Champions League sind ohne Frage Real Madrid gegen Paris und Chelsea gegen Barcelona. Aber auch die Duelle Juventus Turin gegen Tottenham oder Sevilla gegen Manchester United versprechen spannend zu werden. 

12.20 Uhr: Damit hat der FC Bayern das wahrscheinlich leichteste Los bekommen. Besiktas dürfte für die Münchner machbar sein. 

12.19 Uhr: Der FC Chelsea bekommt den FC Barcelona zugelost. Damit ist klar, dass der FC Bayern auf Besiktas Istanbul trifft. 

12.18 Uhr: Der ukrainische Klub Schachtjor Donezk trifft auf den AS Rom

12.17 Uhr: Das erste Hammer-Duell: Real Madrid trifft auf Paris Saint-Germain

12.16 Uhr: Nun wird der FC Sevilla gezogen. Die Spanier treffen auf Manchester United. 

12.16 Uhr: Die dritte Begegnung ist Porto gegen Liverpool

12.15 Uhr: Im zweiten Achtelfinal-Duell trifft der FC Basel auf Manchester City

12.14 Uhr: Erstes gezogenes Team ist Juventus Turin. Die Italiener treffen auf Tottenham. 

12.10 Uhr: Nun wird der Auslosungs-Modus vorgestellt. Der hat sich aber in den vergangenen Jahren nicht geändert. Mannschaften aus einer Gruppe dürfen nicht gegeneinander spielen, zudem dürfen Klubs aus einem Land im Achtelfinale noch nicht aufeinander treffen. 

12.08 Uhr: Los-Fee ist ein alter Bekannter des FC Bayern, der Spanier Xabi Alonso.

12.05 Uhr: In den vergangenen Minuten liefen kurze Highlight-Videos zu den einzelnen Teams, bald beginnt dann die eigentliche Auslosung. 

12.00 Uhr: Die Veranstaltung in Nyon beginnt. Pedro Pinto moderiert das Ganze und stellt erst einmal die 16 Mannschaften vor. 

11:45 Uhr: Die Spieler des FC Bayern trainieren übrigens während der Auslosung, erfahren somit womöglich erst nach der Übungseinheit, wer der Gegner im Achtelfinale wird. 

11.40 Uhr: Bei der in wenigen Minuten startenden Auslosung kommt es zu einer kuriosen Situation: Dem FC Chelsea können lediglich drei Teams zugelost werden. Da die Premier League fünf Klubs im Achtelfinale hat und vier der fünf Mannschaften Gruppenerster wurden, Chelsea hingegen Zweiter, kann der Londoner Klub nur auf Besiktas Istanbul, den FC Barcelona und Paris Saint-Germain treffen. 

10.00 Uhr: Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker zur Auslosung des Achtelfinales der Champions League. Um 12 Uhr beginnt das Event in Nyon, der letzte deutsche Vertreter, der noch in den Kampf um den Henkelpott eingreifen kann, ist der FC Bayern München. Bei uns bekommen Sie alle wichtigen Informationen rund um die Auslosung und verpassen nichts (tz.de* zeigt Ihnen, wie Sie die Auslosung live verfolgen können). 

Nyon - Die Champions League geht in die heiße Phase. 16 Klubs haben ihre jeweiligen Gruppen als Erster oder Zweiter überstanden, nun geht es im Achtelfinale in Hin- und Rückspiel um das Weiterkommen. Ein schwaches Spiel kann sich nun keiner der Favoriten mehr erlauben, wenn sie den Henkelpott in die Höhe stemmen wollen. In der ukrainischen Hauptstadt Kiew findet am 26. Mai im Stadion NSK Olyimpiyskyi das Finale statt. 

Von den drei für die Gruppenphase qualifizierten deutschen Klubs konnte sich lediglich der FC Bayern München in der Gruppe durchsetzen - und das auch nur als Tabellenzweiter. Borussia Dortmund scheiterte in der Gruppenphase an Tottenham Hotspur und Real Madrid und wurde Dritter. Und auch der Champions-League-Neuling RB Leipzig hatte gegen Besiktas Istanbul und den FC Porto das Nachsehen. Die Borussia und Leipzig erreichten aber durch ihre jeweiligen dritten Plätze die Zwischenrunde in der Europa League und überwintern dadurch ebenfalls im internationalen Geschäft.

Hammer-Los möglich für den FC Bayern

Auf den FC Bayern warten nun einige große Brocken. Da die Münchner in ihrer Gruppe den zweiten Platz erreichten, wartet nun ein Gruppensieger auf sie, wie tz.de* berichtete. In Frage kommen bei der Auslosung im schweizerischen Nyon sieben der acht Gruppenersten. Paris Saint-Germain kann es nicht werden, da die Franzosen mit den Münchnern schon in einer Gruppe spielten. Dafür sind allerdings der FC Barcelona, die beiden Klubs aus Manchester oder der FC Liverpool mögliche Kontrahenten im Achtelfinale. 

Die Hinspiele finden am 13. und 14. sowie am 20. und 21. Februar 2018 statt, die Rückspiele am 6. und 7. sowie am 13. und 14. März. 

Achtelfinale der Champions League 2017/18: Diese Klubs haben sich qualifiziert

Gruppenerster

Gruppenzweiter

Manchester United

FC Basel

Paris Saint-Germain

FC Bayern München

AS Rom

FC Chelsea

FC Barcelona

Juventus Turin

FC Liverpool

FC Sevilla

Manchester City

Schachtjor Donezk

Besiktas Istanbul

FC Porto

Tottenham Hotspur

Real Madrid

Die Gruppenersten und -zweiten kommen jeweils in einen Lostopf. Im Achtelfinale können Klubs aus einem Land nicht aufeinandertreffen. Zusätzlich ist ein Duell mit dem Verein aus der Ursprungs-Gruppe nicht möglich. Der Gruppensieger spielt zuerst auswärts.

Es ergeben sich also folgende Wahrscheinlichkeiten für die einzelnen Achtelfinal-Begegnungen: 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.