Nur zwei Mannschaften im Achtelfinale

Einbruch deutscher Teams in der Champions League

+
Der FC Bayern München ist einer von zwei deutschen Vertretern im Champions League-Achtelfinale.

München - Nur zwei Vertreter im Achtelfinale der Champions League. Wir geben einen Überblick über das Abschneiden der deutschen Mannschaften in den letzten Jahren.

Nach dem Vorrunden-Aus von Bayer Leverkusen am Mittwoch bleiben aus der Bundesliga nur der FC Bayern und der VfL Wolfsburg übrig für die K.o.-Phase in der Champions League. Borussia Mönchengladbach hatten schon vor dem letzten Spieltag der Gruppenphase keine Chance mehr auf die Runde der besten 16 Teams.

Nach zwei Spielzeiten mit je vier Teams im Achtelfinale blieben erstmals wieder deutsche Vereine auf der Strecke - zuletzt hatten 2011/12 nur zwei Bundesligisten in der Fußball-Königsklasse überwintert.

Die deutschen Achtelfinalisten seit 2007 und ihr Abschneiden:

Saison Anzahl Clubs/Abschneiden
2015/16 2 FC Bayern/?, VfL Wolfsburg/?
2014/15 4

FC Bayern/HF, Schalke 04/AF, Bayer Leverkusen/AF, Borussia Dortmund/AF

2013/14 4

FC Bayern/HF, Borussia Dortmund/VF, FC Schalke/AF, Bayer Leverkusen/AF

2012/13 3 FC Bayern/S, Borussia Dortmund/F, FC Schalke/AF
2011/12 2 FC Bayern/F, Bayer Leverkusen/AF
2010/11 2 FC Schalke/HF, FC Bayern/AF
2009/10 2 FC Bayern/F, VfB Stuttgart/AF
2008/09 1 FC Bayern/VF
2007/08 1 FC Schalke/VF
2006/07 1 FC Bayern/VF

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.