Achtelfinal-Hinspiel

Champions League: Paris Saint German besiegt FC Chelsea

+
Zlatan Ibrahimovic jubelt über sein Tor für Paris.

Paris - Paris St. Germain legt mit einem Heimsieg gegen den FC Chelsea den Grundstein für den Einzug ins Viertelfinale der Champions League.

Update vom 5. April 2016: Paris Saint Germain spielt im Viertelfinale der Champions League gegen Manchester City. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel Paris St. Germain gegen Manchester City live im TV und im Live-Stream sehen können.

Paris St. Germain darf mitten im Skandal um ein peinliches Video auf das Weiterkommen in der Champions League hoffen. Der französische Serienmeister erreichte am Dienstag im Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Chelsea ein mühsames 2:1 (1:1). Das Rückspiel ist am 9. März.

Der schwedische Superstar Zlatan Ibrahimovic (39.) brachte PSG in Führung: Seinen harmlosen Freistoß fälschte John Obi Mikel im Prinzenpark unhaltbar für Torhüter Thibaut Courtois ab. Mikel hatte mit einem Foul den Freistoß erst verursacht, er machte seinen Fauxpas jedoch umgehend wieder gut, als er nach einer Ecke zum Ausgleich traf (45.). Im zweiten Durchgang drängte PSG auf das zweite Tor und wurde durch Edinson Cavani erlöst, der vier Minuten nach seiner Einwechslung traf (78.). Chelsea kassierte im zwölften Spiel unter Guus Hiddink die erste Niederlage.

Tagelang hatte der Skandal um den ivorischen Abwehrspieler Serge Aurier PSG fest im Griff. Der 23-Jährige hatte Trainer Laurent Blanc in einem Video auf unflätigste Weise sexuell beschimpft und wurde suspendiert.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.