Sieg gegen Juventus

Dritter CL-Titel: Toni Kroos erringt einmaligen Rekord

+
Toni Kroos setzte sich gegen Juventus Turin bereits zum dritten Mal die europäische Krone auf.

Der Sieg im Finale von Cardiff ist nicht nur für Real Madrid ein historischer Moment. Auch Toni Kroos konnte durch den Titelgewinn einen einmaligen Rekord einstellen.

Cardiff - Toni Kroos von Real Madrid hat als erster deutscher Profi zum dritten Mal die Champions League gewonnnen. Der Mittelfeldspieler gewann am Abend mit dem 4:1 gegen Juventus Turin (der Ticker zum Nachlesen) in Cardiff als sechster deutscher Spieler mit einem ausländischen Klub die Königsklasse. Bereits in der vergangenen Spielzeit hatte Kroos mit Real gegen Atlético Madrid triumphiert.

Zuvor hatten Rudi Völler (Olympique Marseille/1993), Bodo Illgner (Real Madrid/1998), Dietmar Hamann (FC Liverpool/2005), Sami Khedira (Real Madrid/2014), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona/2014) sowie Kroos selbst (Real/2015) als "Gastarbeiter" den Titelgewinn gefeiert.

Die Königlichen besiegen die Alte Dame - Bilder

Den Europapokal der Landesmeister mit einem ausländischen Klub hatten zuvor auch Karl-Heinz Schnellinger (AC Mailand/1969) und Horst Blankenburg (Ajax Amsterdam/1971-1973) gewonnen.

Hier finden Sie die Stimmen der Real- und Juve-Stars zum Champions League-Finale von Cardiff.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.