Chelsea besiegt Paris - Trapp vor Gegentor ausgewechselt

+
Mit Kevin Trapp blieb PSG ohne Gegentor. Foto: Justin Lane

Charlotte (dpa) - Kevin Trapp stand bei der Entscheidung nicht mehr im Tor von PSG. Beim 5:6 (1:1, 1:0) im Meister-Duell zwischen Paris St. Germain und dem FC Chelsea wurde der ehemalige Torwart von Bundesligist Eintracht Frankfurt in der 64. Minute für Salvatore Sirigu ausgewechselt.

Nur eine Minute später kassierte Paris bei seinem Testspiel im amerikanischen Charlotte den Treffer zum 1:1-Ausgleich durch Victor Moses. Zlatan Ibrahimovic hatte die Pariser in der 25. Minute in Führung gebracht.

Der schwedischer Superstar sorgte allerdings auch mit einer Unsportlichkeit für Wirbel, als er Chelseas Vereinsikone John Terry einen Ellbogenschlag verpasste.

Für die Entscheidung im Elfmeterschießen sorgte Chelseas Keeper Thibaut Courtois, als er zunächst den Versuch von Thiago Silva parierte und dann selbst verwandelte. Am Mittwoch trifft Paris auf Manchester United mit dem deutschen Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger. "Ich denke, es war ein gutes Spiel, aber nun denken wir an die nächste Herausforderung", betonte Paris-Trainer Laurent Blanc.

FC Chelsea Seite mit Spielbericht

Bericht Daily Mail

PSG Seite mit Spielbericht

Video bei youtube vom Gegentor für Paris

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.