Chelsea nach 1:1 in Paris mit guter Ausgangslage

+
Branislav Ivanovic vollendet die erste gefährliche Ballstafette zum 1:0 für Chelsea. Foto: Yoan Valat

Paris (dpa) - Der FC Chelsea hat sich eine aussichtsreiche Ausgangsposition für das Erreichen des Viertelfinales in der Champions League verschafft. Der Titelgewinner von 2012 kam beim französischen Fußball-Meister Paris St. Germain zu einem 1:1 (1:0).

Dabei vergab der Spitzenreiter der englischen Premier League allerdings die Führung durch Branislav Ivanovic, der in der 36. Minute mit einem Kopfball zur Stelle gewesen war. Ebenfalls per Kopf gelang Edinson Cavani (54.) der Ausgleich.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.