„Leider kein Sieg heute“

Nur Unentschieden: Schweinsteiger und Chicago verspielen Vorsprung

+
Bastian Schweinsteiger muss sich mit Chicago Fire mit einem Unentschieden gegen LA Galaxy begnügen.

Los Angeles - Chicago Fire hat mit Weltmeister Bastian Schweinsteiger einen Vorsprung gegen LA Galaxy verspielt und muss sich mit einem Unentschieden begnügen.

Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire die Serie von drei Auswärtsspielen in der Major League Soccer mit einem Unentschieden beendet. Das Team um den deutschen Fußball-Weltmeister musste sich am Samstag (Ortszeit) bei den Los Angeles Galaxy trotz einer 2:0-Führung noch mit einem 2:2 (2:0) begnügen. In den beiden Partien zuvor hatte es jeweils Niederlagen für Chicago gegeben.

„Leider kein Sieg heute. Das Team hat in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt“, twitterte Schweinsteiger. David Accam (13.) brachte per Foulelfmeter die Gäste in Führung, drei Minuten später erhöhte der serbische Stürmer Nemanja Nikolic mit seinem sechsten Saisontreffer auf 2:0.

Für LA Galaxy, bei denen der Ex-Schalker Jermaine Jones in der 43. Minute wegen einer Verletzung ausgewechselt werden musste, schafften Verteidiger Daniel Steres (56.) und Giovani dos Santos (65.) nach der Pause mit ihren Treffern noch ein Remis.

Nach dem Unentschieden ist Chicago mit 12 Punkten Tabellensechster von elf Mannschaften in der Eastern Conference. Chicago trifft am kommenden Samstag auf Seattle Sounders.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.