Guardiola-Team auf Champions-League-Kurs

City schlägt Leicester und überholt den FC Liverpool

+
Manchester Citys Trainer Pep Guardiola spricht zum vierten Offiziellen.

Manchester - Pep Guardiola hält mit Manchester City Kurs auf die direkte Champions-League-Qualifikation. Am Samstag gab‘s einen Sieg.

Der ehemalige Trainer des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München besiegte mit seiner Mannschaft am Samstag den entthronten Champion Leicester City zu Hause 2:1 (2:1).

Nach 36 von 38 Spielen liegt ManCity in der Premier League somit als Tabellendritter zwei Punkte vor dem ersten Verfolger FC Liverpool, Verein des deutschen Teammanagers Jürgen Klopp.

David Silva (29.) und Gabriel Jesus (36., Elfmeter) trafen für die Gastgeber, bei denen Leroy Sané durchspielte. Der frühere Mainzer Bundesliga-Profi Shinji Okazaki (42.) erzielte das Tor für Leicester.

Riyad Mahrez hätte für Leicester ausgleichen können, er schoss seinen Elfmeter auch ins Tor (84.) - doch er war ausgerutscht und hatte den Ball zweimal berührt. Den Meistertitel hatte sich am Freitagabend vorzeitig der FC Chelsea gesichert.

Der FC Arsenal mit den deutschen Weltmeistern Mesut Özil und Shkodran Mustafi kann am Abend bei Stoke City (Anpfiff 18.30 Uhr) auf einen Punkt an Liverpool heranrücken.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.