Stimmen zum Duell gegen Chile

Bundestrainer Löw zufrieden: „Spiel auf sehr hohem Niveau“

+
Bundestrainer Joachim Löw (M.).

Deutschland und Chile trennen sich in einem hartumkämpften Duell 1:1 und stehen kurz vor dem Einzug ins Confed-Cup-Halbfinale. Die Stimmen zum Spiel.

Kasan - Glück gehabt. Deutschlands junges Perspektivteam hat beim Confed Cup nach einem schlimmen Fehlstart einen wertvollen Punkt gegen Südamerikameister Chile erkämpft. Nach dem 1:1 (1:1) in Kasan würde dem Fußball-Weltmeister bereits ein weiteres Unentschieden am Sonntag im letzten Gruppenspiel gegen Kamerun zum Halbfinal-Einzug reichen.

Wir haben die Stimmen zum Spiel zusammengefasst:

Joachim Löw (Bundestrainer Deutschland): „Ich bin insgesamt schon sehr zufrieden. Das war ein Spiel auf einem sehr hohem Niveau, natürlich auch mit taktischen Herausforderungen. Wir haben das fast ganze Spiel über gelöst. Natürlich wird so ein Fehler auch mal bestraft. Dieser Fehlpass war nicht unbedingt notwendig, aber die Reaktion der Mannschaft war sehr gut. Wir haben dann den Ausgleich gemacht, das war ein super Angriff von uns. Das war ein Paradebeispiel für das, was wir machen wollten. Die Chilenen hatten nicht viele Chancen. Die Mannschaft hat heute eine sehr große Widerstandskraft bewiesen. Natürlich war es ein Spiel mit nicht so vielen Torchancen, aber der taktische Anspruch war hoch und auch die Intensität. Heute war der Fokus auch, gut organisiert zu sein. Mehr kann man bei so einem Spiel nicht erwarten, das war gut genug für dieses Niveau.“

Julian Draxler (Deutschland): „Wir wussten, was auf uns zukommt. Wir wussten, dass Chile eine bärenstarke Mannschaft ist, und das haben sie heute auch unter Beweis gestellt. Am Anfang hat man so ein bisschen die Nervosität gemerkt. Leider haben wir dann das dumme Gegentor bekommen. Aber danach waren wir auf Augenhöhe.“

Lars Stindl (Deutschland): „Ich glaube, das Tor war so ein bisschen das, was wir uns vorgenommen haben. Das 1:1 war zu dem Zeitpunkt auch nicht ganz unverdient. Wir wussten, dass die Chilenen mit viel Power und Druck ganz am Anfang kommen. Insgesamt haben wir auch in der zweiten Halbzeit guten Fußball gespielt. Das Ergebnis geht in Ordnung. Wir haben gezeigt, dass wir auch gegen so eine Mannschaft Paroli bieten und guten Fußball spielen können.“

„Wir haben Moral bewiesen“

Leon Goretzka (Deutschland): „Ich denke, hat Spaß gemacht. Es war ein sehr intensives Spiel, so wie wir das erhofft und erwartet haben. Man kann ein sehr großes Kompliment an die Mannschaft machen, wie wir dieses Negativerlebnis nach sechs Minuten aufgefangen haben. Wir haben Moral bewiesen, das Tor gemacht, und das geht auch in Ordnung.“

Shkodran Mustafi (Deutschland): „Am Ende ist ein Unentschieden schon gerecht. Wir wollten auch ein bisschen Risiko in Kauf nehmen und mutig nach vorn spielen. Ich habe mit dem Fehlpass das Tor eingeleitet, das muss ich auf meine Kappe nehmen. Das war ein Abspielfehler von mir, da kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen.“

Joshua Kimmich (Deutschland): „Es war von den Zweikämpfen her ein sehr intensives Spiel. Wir hatten am Anfang ein paar Probleme, haben dann den Ausgleich geschafft, was gegen Chile nicht so einfach ist, und waren dann nach hinten raus die bessere Mannschaft. Ich denke, wir haben ganz gut dagegengehalten und vielleicht auch einige überrascht.“

Bilder: DFB-Elf erkämpft Punkt gegen Südamerika-Champion

Juan Antonio Pizzi (Trainer Chile): „Es war ein Spiel auf sehr hohem Niveau mit zwei Mannschaften, die sehr aggressiv und nach vorne spielen, das war sehr attraktiv für die Zuschauer. Beide Mannschaften sind sehr ehrgeizig, manchmal kann man daraus einen Vorteil ziehen, manchmal neutralisiert man sich gegenseitig. Das Ergebnis spiegelt sehr gut das, was auf dem Spielfeld passiert ist, und das hohe Niveau.“

Alexis Sánchez (Chile): „Ich bin natürlich total glücklich, dass ich getroffen habe. Mir ist schon klar, dass das etwas Historisches ist, dieser 38. Treffer (Sànchez ist nun chilenischer Rekordtorschütze, Anm. d. Red.). Wir haben keinen leichten Gegener gehabt mit Deutschland, ich bin eigentlich ganz zufrieden. Gegen Australien werden wir das Niveau von heute schon halten müssen.“

Das Spiel zwischen Deutschland und Chile im Ticker zum Nachlesen.

SID/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.