Gehälter geleakt

Mega-Gehalt! Cristiano Ronaldo verzichtet für Wechsel zu United auf Geld - und ist trotzdem Topverdiener

Cristiano Ronaldo wechselt zurück zu Manchester United. Jetzt wurde das Gehalt des Superstars enthüllt - Ronaldo macht Abstriche und ist trotzdem Topverdiener.

Manchester - Cristiano Ronaldo* und Lionel Messi wechseln innerhalb weniger Tage den Verein. Was in normalen Zeiten noch völlig unrealistisch erschien, ist in Corona-Zeiten plötzlich möglich. Die Topklubs werfen weiterhin mit Millionen um sich. Die Mega-Transfers lassen sich die Klubs natürlich einiges kosten, besonders was das Gehalt angeht.

Ronaldo ist wieder mit seinem Herzensverein Manchester United* vereint. Für die Rückkehr auf die Insel verzichtet der portugiesische Star-Stürmer sogar auf Geld und macht Abstriche was sein Einkommen betrifft. Ronaldo verdient zwar weniger als sein argentinischer Dauerrivale Messi bei PSG*, doch der 36-Jährige wird noch immer fürstlich entlohnt.

Cristiano Ronaldo: Mega-Gehalt - Superstar verzichtet auf Millionen und ist noch immer Spitze

Cristiano Ronaldo verdient bei Manchester United in den kommenden zwei Jahren stolze 560.000 Euro pro Woche, wie die englische Zeitung Sun berichtet. Das sind also rund 29 Millionen im Jahr und damit zwei Millionen weniger als bei seinem alten Arbeitgeber Juventus Turin. Bei den Italienern kassierte der fünfmalige Weltfußballer beachtliche 31 Millionen Euro pro Spielzeit.

Trotzdem müssen sich die Red Devils strecken, um ihren früheren Helden zurück nach Manchester zu holen. Ronaldo löst dem Bericht zufolge Chelseas Romelu Lukaku als Topverdiener der Premier League* ab. Der Belgier verdient demnach „nur“ 550.000 Euro pro Woche. Ob Ronaldo bei Uniteds Stadtrivalen City mehr verdient hätte und er sich nur vom guten Zureden einer Vereinslegende von einer Rückkehr begeistern ließ*, ist nicht bekannt.

Cristiano Ronaldo
Geboren: 5. Februar 1985 (36 Jahre) auf Funchal (Portugal)
Größe: 1,87 Meter
Position: Sturm
Verein: Manchester United

Cristiano Ronaldo: United-Rückkehrer hängt die Kollegen im Gehaltsranking ab

Ronaldo liegt im ligaweiten Gehaltsranking also nur hauchzart vor der Konkurrenz. Bei seinem neuen Verein liegt er nach eigenem Selbstverständnis unangefochten an der Spitze. Die bisherigen Spitzenverdiener David de Gea, Jadon Sancho und Raphael Varane werden deutlich abgehängt. Der spanische Torhüter verdient 438.000 Euro pro Woche (22,8 Millionen Euro pro Jahr), der Ex-BVB-Star streicht 408.000 pro Woche/21,2 Mio. pro Jahr ein und der neue Innenverteidiger immerhin noch 397.000 pro Woche/20,7 Mio. pro Jahr.

Der exzentrische Mittelfeldspieler Paul Pogba muss sich mit 338.000 pro Woche/17,6 Mio. pro Jahr begnügen. Ob die geleakten Gehälter der Stars für Zoff in der Kabine sorgen, wird sich im weiteren Saisonverlauf erst zeigen müssen. Ohne Ronaldo feierten die Red Devils* am Sonntag einen glücklichen 1:0-Arbeitssieg in Wolverhampton. (ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Russell Hart via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.