Trainer vom FC Barnsley

Ex-Hannover-Trainer mit fiesen Seitenhieb gegen Lothar Matthäus‘ Englischkenntnisse

+
Daniel Stendel

Daniel Stendel war einst Bundesliga-Profi und Trainer bei Hannover 96. Nun hat er einen Job in England angenommen und Lothar Matthäus als schlechtes Beispiel genannt.

Barnsley - Der frühere Hannover-96-Trainer Daniel Stendel legt bei seiner neuen Station FC Barnsley großen Wert auf die Beherrschung der englischen Sprache. „Wenn du dich nur einfach ausdrücken kannst und auch das noch falsch ist, kann es schnell zu Gelächter kommen. Das beste Beispiel ist Lothar Matthäus“, sagte der 44-Jährige der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ und der „Neuen Presse“ (Mittwoch). Nach eigenen Angaben ließ Stendel deshalb auch die Kabinenansprachen in den ersten Wochen von seinen Assistenten halten.

Daniel Stendel: „Wie, die wollen mich haben? Warum kommen die auf mich?“

Stendel trainierte von April 2016 bis März 2017 die Profis von Hannover 96 und übernahm in diesem Sommer den englischen Zweitliga-Absteiger FC Barnsley. Ziel des Vereins aus dem Norden Englands ist der sofortige Wiederaufstieg. Über die Kontaktaufnahme des früheren Premier-League-Clubs erzählte Stendel: „Im ersten Moment dachte ich: Wie, die wollen mich haben? Warum kommen die auf mich?“

Lesen Sie auch: Matthäus zählt FC Bayern zu Favoriten in der Champions League

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.