Gegen den Ex-Verein

Darmstadt gegen Schalke: Besonderes Duell für Sidney Sam

+
Am Sonntag beim Ex: Der Darmstädter Sidney Sam spielt am Sonntag gegen den FC Schalke 04. Foto: Frank Rumpenhorst

Darmstadt (dpa) - Auf den früheren Fußball-Nationalspieler Sidney Sam wartet am Sonntag ein besonderes Bundesliga-Spiel: Dann trifft der 29-Jährige mit seinem aktuellen Verein SV Darmstadt 98 auf seinen ehemaligen Verein FC Schalke 04. Anpfiff ist um 17.30 Uhr.

Sam ist aktuell vom Europa-League-Teilnehmer an den Tabellenletzten ausgeliehen. Der offensive Mittelfeldspieler geht jedoch davon aus, nach dem höchstwahrscheinlichen Abstieg der "Lilien" nach Gelsenkirchen zurückzukehren. "Ich gehe den Weg mit Darmstadt 98 bis zum Schluss, aber ich denke, dass ich danach zurückgehen werde", sagte Sam. Sein Vertrag mit den Schalkern ist noch bis 2018 gültig. "Es war von vornherein klar, dass ich hier Spielpraxis sammeln soll."

Sams bisherige Schalker Zeit von 2014 bis Ende 2016 war für den Flügelspieler eine große Enttäuschung. Er kam mit großen Hoffnungen von Bayer Leverkusen - und wurde dann im Winter aussortiert. Nur 13 Bundesliga-Spiele bestritt er in zweieinhalb Jahren für S04. Für Darmstadt 98 dagegen kam er schon in weniger als drei Monaten auf zehn Einsätze und zwei Tore. "Klar ist das für mich ein besonderes Spiel", sagte Sam. "Ich freue mich darauf, die Jungs wiederzusehen."

Daten zum Spiel

Karrieredaten Sidney Sam

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.