Ausgewechselt

Dembélé am Oberschenkel verletzt - Barça siegt in Getafe

+
Ousmane Dembélé musste mit einer Oberschenkel-Verletzung ausgewechselt werden. Foto: Francisco Seco

Getafe (dpa) - Fußball-Profi Ousmane Dembélé hat sich beim 2:1 (0:1)-Erfolg seines FC Barcelona beim FC Getafe verletzt. Der 20 Jahre alte Franzose musste bereits in der ersten Halbzeit mit einer Oberschenkel-Blessur ausgewechselt werden.

Der Barça-Neuzugang hatte sich nach einem Sprint ans linke Bein gefasst und wurde daraufhin in der 29. Minute vom Feld genommen. Für den früheren Profi von Borussia Dortmund kam Gerard Deulofeu ins Spiel. Kurz danach brachte Gaku Shibasaki (39.) die Hausherren in Führung. Nach der Pause sorgten Denis Suárez (62.) und der Brasilianer Paulinho (84.) für die Wende und den vierten Sieg der Katalanen im vierten Spiel in der ersten spanischen Liga.

Dembélé war erst Ende August als Ersatz für Neymar für 105 Millionen Euro verpflichtet worden, nachdem der Brasilianer zu Paris Saint-Germain gewechselt war.

Liveticker des Spiels Getafe gegen Barcelona in Mundo Deportivo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.