1:2 im Derby

Kloses Lazio verspielt direkte CL-Qualifikation

+
Miro Klose bereitete den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Filip Djordjevic vor.

Rom - Fußball-Weltmeister Miroslav Klose hat mit dem italienischen Erstligisten Lazio Rom die letzte Chance auf die direkte Qualifikation für die Champions League verspielt.

Im Stadtderby im Olympiastadion gegen den AS Rom unterlag Lazio mit 1: 2 (0:0). Klose bereitete den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Filip Djordjevic (81.) vor, der Argentinier Juan Iturbe (73.) und Yanga-Mbiwa Mapou (85.) trafen zur jeweiligen Führung der Gäste.

Lazio (66 Punkte) hat bei noch einem verbleibenden Saisonspiel keine Chance mehr, den zweiten Tabellenplatz zu erreichen. Am letzten Spieltag können die Römer aber zumindest den dritten Rang festigen. Beim SSC Neapel (63) darf sich Lazio allerdings keine weitere Niederlage leisten, um die Teilnahme an den Play-offs zu sichern. Die Roma (70) hat die Qualifikation für die Königsklasse dagegen bereits sicher.

Vor dem Anpfiff war es in der Innenstadt zu Ausschreitungen gekommen. Dabei waren zwei Roma-Fans durch Messerstiche verletzt worden. Zudem wurden Polizisten mit Steinen und anderen Gegenständen beworfen. Die Behörden setzten daraufhin Wasserwerfer ein.

SID

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.