Leipzig-Stürmer fehlt wegen Krankheit

DFB-Team: Test vor Confed Cup ohne Werner

+
Fehlt dem Nationalteam in Dänemark: Timo Werner liegt wegen Magen-Darm-Beschwerden flach.

Die DFB-Auswahl muss im Test gegen Dänemark auf Timo Werner verzichten. Der Stürmer von RB Leipzig hat die Reise in den Norden abgesagt.

Kopenhagen - Ohne den erkrankten Timo Werner ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Montag zum Testländerspiel nach Dänemark abgereist. Der 21-Jährige von RB Leipzig fehlt Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag (20.45 Uhr/ZDF) in Kopenhagen wegen Magen-Darm-Beschwerden. Der Offensivakteur soll aber im WM-Qualifikationsspiel am Samstag in Nürnberg gegen San Marino wieder zum DFB-Aufgebot gehören. Löw hat somit noch 21 Spieler in seinem Kader, der mit dem Test gegen die Dänen die Vorbereitung für den Confederations Cup in Russland beginnt. Löw bezeichnete die Woche als „Standortbestimmung“ für sein Team mit zahlreichen jungen Akteuren.

Das sind die sieben Neulinge im DFB-Kader

Kevin Trapp: Der Torhüter von Paris St. Germain steht für Kapitän Manuel Neuer im Aufgebot. Der 26-Jährige bildet mit dem Leverkusener Bernd Leno und Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona das Torhüter-Trio. "Er hat Champions League gespielt und war schon einmal bei uns. Wir vertrauen ihm", sagt Löw.

Marvin Plattenhardt: Der Freistoßspezialist von Hertha BSC spielte als Linksverteidiger eine gute Saison. Die Nominierung des 25 Jährigen kam dennoch überraschend. "Yannick Gerhardt wäre die andere Alternative hinten links gewesen. Aber der spielt die U21-EM", betont Löw.

Diego Demme: Neben Plattenhardt die wohl größte Überraschung in Löws Aufgebot. Mit seinen Leistungen im defensiven Mittelfeld hatte der 25-Jährige maßgeblichen Anteil am Höhenflug von Aufsteiger RB Leipzig. "Er ist ein kleiner Gattuso. Er geht giftig in die Zweikämpfe und ist laufstark. Im zentralen Mittelfeld ist er im Spiel gegen den Ball stark", lobt Löw.

Kerem Demirbay: Für den Hamburger SV einst zu schlecht, für die DFB-Auswahl gut genug: Nach einer starken Saison bei 1899 Hoffenheim erhofft sich der Bundestrainer spielerische Klasse von dem 23-Jährigen: "Kerem beherrscht den finalen Pass und hat eine sehr gute Technik."

Lars Stindl: Lange hat der Gladbacher auf seine Berufung in die Nationalmannschaft gewartet. Der 28 Jahre alte Offensivspieler ist torgefährlich und verfügt über eine gute Übersicht. "Mit seiner Spielweise passt er hervorragend in unsere Philosophie vom technischen Fußball und von Spielkultur. Er ist eine Führungspersönlichkeit", sagt Löw.

Amin Younes: Der ehemalige Mönchengladbacher sorgte mit Ajax Amsterdam in der Europa League für Furore. Der Siegeszug wurde erst von Manchester United im Finale gestoppt. Mit seiner Schnelligkeit und seinen Tempodribblings kann der 23-Jährige die gegnerische Abwehr vor große Probleme stellen. Das schätzt auch Löw: "Er hat eine ganz große Gabe, seine Fähigkeit in Eins-gegen Eins-Duellen. Unsere Mannschaft lebt von wahnsinnig guten und schnellen Kombinationen, da gibt er dem Spiel eine Prise Überraschung."

Sandro Wagner: Der Stoßstürmer aus Hoffenheim steht mit 29 Jahren vor seinem Comeback in der Nationalmannschaft. Er gilt als Lautsprecher, der seine Meinung klar äußert. Löw bezeichnet ihn als "offen, ehrlich und direkt." Wagner bringe eine andere Note ins Spiel, so Löw.

Die fixen Termine der deutschen Nationalmannschaft im Überblick

Datum (Uhrzeit)

Gegner (Spielort)

Wettbewerb

übertragender Sender

6. Juni 2017 (20:45 Uhr)

Dänemark (in Kopenhagen)

Freundschaftsspiel

ZDF

10. Juni 2017 (20:45 Uhr)

San Marino (in Nürnberg)

WM-Qualifikation

RTL

19. Juni 2017 (17 Uhr)

Australien (in Sotschi)

Vorrunde des Confed Cup

ZDF

22. Juni 2017 (20 Uhr)

Chile (in Kasan)

Vorrunde des Confed Cup 

ARD

25. Juni 2017 (17 Uhr)

Kamerun (in Sotschi)

Vorrunde des Confed Cup

ZDF

1. September 2017 (20:45 Uhr)

Tschechien (in Prag)

WM-Qualifikation

RTL

4. September 2017 (20:45 Uhr)

Norwegen (in Stuttgart)

WM-Qualifikation

RTL

5. Oktober 2017 (20:45 Uhr)

Nordirland (in Belfast)

WM-Qualifikation

RTL

8. Oktober 2017 (20:45 Uhr)

Aserbaidschan (in Kaiserslautern)

WM-Qualifikation

RTL

10. November 2017 (offen)

Gegner und Spielort noch offen

Freundschaftsspiel

offen

14. November 2017 (offen)

Gegner noch offen (in Köln)

Freundschaftsspiel

offen

23. März 2018 (offen)

Spanien (in Düsseldorf)

Freundschaftsspiel

offen

27. März 2018 (offen)

Brasilien (in Berlin)

Freundschaftsspiel

offen

dpa, sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.