Aus im Elfmeterschießen

Deutsche U17 scheitert im EM-Halbfinale gegen Spanien

+
Jann-Fiete Arp konnte sich nicht gegen die spanischen Spieler durchsetzen. 

Zapresic - Wie schon 2016 scheitert die deutsche U17-Auswahl im EM-Halbfinale an Spanien. Im Elfmeterschießen treffen nur zwei der vier Schützen. Einen Trost gibt es allerdings.

Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat nach einem Elfmeterkrimi gegen Spanien das EM-Finale verpasst und muss weiter auf ihren ersten Titel seit 2009 warten. Die Nachwuchs-Fußballer unterlagen dem starken Vorjahresfinalisten am Dienstagabend im Elfmeterschießen mit 2:4 (0:0, 0:0) und scheiterte wie schon 2016 im Halbfinale an Spanien. „Die Enttäuschung ist sehr groß, wenn man ein Spiel im Elfmeterschießen verliert“ sagte Trainer Christian Wück.

Erik Majetschak und Lars Lukas Mai vergaben ihre Versuche im Elfmeterschießen. Spanien trifft im Endspiel am Freitag auf England, das die Türkei mit 2:1 besiegte. Die deutsche Elf kann sich mit der Teilnahme an der WM in Indien vom 6. bis 28. Oktober 2017 trösten, für die sich die besten fünf der EM qualifiziert haben. „Im Moment sind wir niedergeschlagen, aber wir nehmen mit, dass wir definitiv ein gutes Turnier gespielt haben“, sagte Wück.

Junioren ließen sich in die Defensive drängen

Die DFB-Auswahl zeigte gegen die ballsicheren Spanier wie schon beim 2:1 im Viertelfinale gegen die Niederlande eine schwächere erste Halbzeit. Nach ausgeglichenem Beginn ließen sich die DFB-Junioren immer weiter in die Defensive drängen. Die größte Chance für die Iberer vergab Kapitän Abel Ruiz (25. Minute).

Nach der Halbzeit wurden die DFB-Junioren stärker, Offensivspieler Dennis Jastrzembski von Hertha BSC traf nur den Außenpfosten (51.). Keeper Luca Plogmann bewahrte Deutschland mit einer starken Parade vor dem Rückstand (66.). Fünf Minuten später schoss Ruiz einen Elfmeter nach Foul von Kilian Ludewig an José Alonso an die Latte.

Spanien war nun klar das dominante Team und hätte die Führung verdient gehabt. Mit etwas Glück retteten sich die DFB-Junioren aber ins Elfmeterschießen, wo allerdings nur Angreifer Jann-Fiete Arp und Yannik Keitel trafen. Das Elfmeterschießen wurde nach dem derzeit getesteten ABBA-Modus ausgetragen. Dabei müssen die beiden Teams immer abwechselnd vorlegen, was für mehr Gerechtigkeit sorgen soll.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.