Deutschland bannt den "Frankreich-Fluch"

1 von 25
Das deutsche Nationalteam hat den "Frankreich-Fluch" gebannt: Mit 1:2 hat die DFB-Elf die Franzosen besiegt. Der letzte Sieg liegt bereits 26 Jahre zurück.
2 von 25
Das deutsche Nationalteam hat den "Frankreich-Fluch" gebannt: Mit 1:2 hat die DFB-Elf die Franzosen besiegt. Der letzte Sieg liegt bereits 26 Jahre zurück.
3 von 25
Das deutsche Nationalteam hat den "Frankreich-Fluch" gebannt: Mit 1:2 hat die DFB-Elf die Franzosen besiegt. Der letzte Sieg liegt bereits 26 Jahre zurück.
4 von 25
Das deutsche Nationalteam hat den "Frankreich-Fluch" gebannt: Mit 1:2 hat die DFB-Elf die Franzosen besiegt. Der letzte Sieg liegt bereits 26 Jahre zurück.
5 von 25
Das deutsche Nationalteam hat den "Frankreich-Fluch" gebannt: Mit 1:2 hat die DFB-Elf die Franzosen besiegt. Der letzte Sieg liegt bereits 26 Jahre zurück.
6 von 25
Das deutsche Nationalteam hat den "Frankreich-Fluch" gebannt: Mit 1:2 hat die DFB-Elf die Franzosen besiegt. Der letzte Sieg liegt bereits 26 Jahre zurück.
7 von 25
Das deutsche Nationalteam hat den "Frankreich-Fluch" gebannt: Mit 1:2 hat die DFB-Elf die Franzosen besiegt. Der letzte Sieg liegt bereits 26 Jahre zurück.
8 von 25
Das deutsche Nationalteam hat den "Frankreich-Fluch" gebannt: Mit 1:2 hat die DFB-Elf die Franzosen besiegt. Der letzte Sieg liegt bereits 26 Jahre zurück.
9 von 25
Das deutsche Nationalteam hat den "Frankreich-Fluch" gebannt: Mit 1:2 hat die DFB-Elf die Franzosen besiegt. Der letzte Sieg liegt bereits 26 Jahre zurück.

Deutschland bannt den "Frankreich-Fluch"

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

„F**k Dich DFB!“Wütende Protestaktionen der Fans
Dem DFB schlägt die geballte Wut vieler Fans entgegen - sie gaben ihrem Zorn in verschiedenen Stadien Ausdruck.
„F**k Dich DFB!“Wütende Protestaktionen der Fans
HSV blamiert sich - Leipzig, Hannover und Wolfsburg weiter
Der Hamburger SV ist als erster Fußball-Bundesligist in dieser Saison in der ersten Runde des DFB-Pokals gescheitert. …
HSV blamiert sich - Leipzig, Hannover und Wolfsburg weiter