Deutschland bleibt Vierter in FIFA-Weltrangliste

+
Das deutsche Team liegt in der FIFA-Weltrangliste weiter auf Platz vier. Foto: Federico Gambarini

Zürich (dpa) - Fußball-Weltmeister Deutschland ist wie im Vormonat Vierter der FIFA-Weltrangliste, Belgien bleibt die Nummer eins. Das geht aus dem vom Weltverband veröffentlichten Ranking hervor. Vor der DFB-Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw stehen weiterhin Argentinien als Zweiter und Spanien.

Weil es im Januar vor allem in Europa kaum Spiele gab, blieben die ersten 18 Positionen nach Angaben der FIFA unverändert. Ungarn (19/plus 1) und die Türkei (20/plus 1) rückten in die Top 20 auf, Schottland (46/plus 6) und Norwegen (50/plus 4) in die Top 50. Damit kommen nun 31 der 50 besten Nationalmannschaften im Ranking aus Europa. Den größten Sprung im Vergleich zum Vormonat machte Palästina - vom 131. auf den 110. Rang (plus 21).

FIFA-Weltrangliste

Mitteilung zur Weltrangliste

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.