DFB mit Can und Rüdiger - Mannschaft "nicht beunruhigt"

+
Antonio Rüdiger (2.v.l.) und Emre Can (3.v.l.) starten gegen England. Foto: Annegret Hilse

Berlin (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft beginnt im Länderspiel-Klassiker gegen England mit Emre Can und Antonio Rüdiger in der Abwehr.

Die Viererkette vor Torhüter Manuel Neuer wird am Abend im Berliner Olympiastadion komplettiert von Mats Hummels und Jonas Hector. Im defensiven Mittelfeld spielen Sami Khedira und Toni Kroos. Die Offensivabteilung bilden Thomas Müller, Mesut Özil, Marco Reus und Mario Gomez als Sturmspitze.

Von den verstärkten Sicherheitsmaßnahmen unmittelbar vor dem Spiel hat die deutsche Mannschat nach Angaben von Teammananger Oliver Bierhoff "nicht soviel mitbekommen". Natürlich sei mehr Polizei auch rund ums Hotel im Einsatz, betonte Bierhoff vor dem Anpfiff im ausverkauften Olympiastadion im ZDF. "Aber die Mannschaft wirkt nicht beunruhigt." Nach den Terrorattacken von Brüssel waren die Sicherheitsmaßnahmen für die Partie noch einmal erhöht worden.

Die deutsche Aufstellung:

Neuer - Can, Rüdiger, Hummels, Hector - Khedira, Kroos - Müller, Özil, Reus - Gomez

Länderspiel-Termine

Deutsche EM-Gruppe

EM-Spielorte

Aktueller DFB-Kader

Spielplan Fußball-EM

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.