Deutschland mit Hector und Rudy in der Startelf

+
Jonas Hector spielt das erste Mal in einem Pflichtspiel für Deutschland. Foto: Tobias Hase

Tiflis (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft tritt am Abend im EM-Qualifikationsspiel gegen Georgien mit dem Kölner Pflichtspieldebütanten Jonas Hector und dem Hoffenheimer Sebastian Rudy in der Startformation an.

Die Abwehrreihe wird im Nationalstadion von Tiflis komplettiert mit den Innenverteidigern Jérôme Boateng und Mats Hummels. Angeführt wird das DFB-Team von Kapitän Bastian Schweinsteiger, der sein erstes Länderspiel seit dem WM-Finale in Rio bestreitet. Insgesamt stehen acht Weltmeister in der Startelf von Bundestrainer Joachim Löw.

Die Aufstellungen:

Georgien: Loria (OF Iraklion/29 Jahre/31 Länderspiele) - Lobjanidse (Omonia Nikosia/28/40), Kwerkwelia (Rubin Kasan/23/9), Amisulaschwili (Inter Baku/32/37), Kaschia (Vitesse Arnhem/27/35), Nawalowski (FC Tosno/28/4) - Kankawa (Dnjepr Dnjepropetrowsk/29/54), Macharadse (Pachtakor Taschkent/27/2) - Kobachidse (Wolyn Luzk/28/24), Mtschedlidse (FC Empoli/25/25), Okriaschwili (KRC Genk/23/20)

Deutschland: Neuer (Bayern München/29/58) - Rudy (1899 Hoffenheim/25/7), Boateng (Bayern München/26/51), Hummels (Borussia Dortmund/26/39), Hector (1. FC Köln/24/3) - Schweinsteiger (Bayern München/30/109), Kroos (Real Madrid/25/58) - Müller (Bayern München/25/63), Özil (FC Arsenal/26/64), Reus (Borussia Dortmund/25/25) - Götze (Bayern München/22/43)

Schiedsrichter: Turpin (Frankreich)

Länderspiel-Termine

EM-Qualifikation, Gruppe D

DFB-Aufgebot für Spiele gegen Australien und Georgien

Spielbilanz gegen Georgien

UEFA-Pressemappe zum Spiel

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.