Der Löw-Kader

Der Held kehrt zurück! Super-Mario wieder im DFB-Dress

+
Götze ist zurück im Nationalteam.

Mario Götze ist zurück. Unser WM-Held darf endlich wieder für Deutschland zaubern.

Es ist ein Tor für die Ewigkeit: Schürrle auf Götze, der Rest ist deutsche Fußballhistorie. Auf den traumhaften WM-Abend des Mario Götze folgte der bittere Fußballalltag. In München vom Hof gejagt, kehrte Götze zurück nach Dortmund, Rückschritt statt Durchbruch. Die erste Saison beim BVB ein echtes Seuchenjahr, eine langwierige Stoffwechsel-Erkrankung setzte Götze für fast sechs Monate außer Gefecht. 

Jetzt sorgt der Mittelfeldspieler endlich wieder auf dem Platz für positive Schlagzeilen. Seine aufsteigende Form ließ auch Bundestrainer Joachim Löw aufhorchen, der sowieso große Stücke auf Götze hält. Zur Belohnung steht er wieder im Aufgebot der DFB-Auswahl für die Freundschaftsspiele gegen England (10. November, 21 Uhr, ZDF) und Frankreich (14. November, 20.45 Uhr, ARD).

Auch Ilkay Gündogan, der sich von einem Kreuzbandriss erholt hat, steht im Aufgebot. Beide haben zuletzt am 15. November 2016 gegen Italien (0:0) in Mailand für die Weltmeister-Mannschaft gespielt. "Sie haben sich nach ihren Zwangspausen wieder stabilisiert. Sie spielen in ihren Klubs wieder wichtige Rollen und sind im Rhythmus", sagte Löw. 

Der Bundestrainer sah die Zeit für ein doppeltes Comeback also gekommen - und für Halstenberg, der hinten links auf einer Problemposition helfen kann. Löw bescheinigt dem 26-Jährigen "konstant gute Leistungen". Nicht im Aufgebot steht Stürmer Mario Gomez vom VfL Wolfsburg. Nach dem Jahresabschluss stehen vor der Nominierung des 23er-Kaders für die WM 2018 in Russland nur noch Spiele gegen Spanien (23. März in Düsseldorf) und den Rekordweltmeister Brasilien (27. März in Berlin) auf dem Programm. Kapitän Manuel Neuer (Mittelfußbruch), Thomas Müller (Muskelfaserriss) und Marco Reus (Reha nach Kreuzbandriss) stehen Löw nicht zur Verfügung. Die Confed-Cup-Sieger Jonas Hector (Syndesmoseriss) und Leon Goretzka (knöcherne Stressreaktion im Unterschenkel) fehlen ebenfalls. 

Der Kader:

cen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.