Nach Hertha-Spiel

DFB fordert Ancelotti zur Stellungnahme auf

+
Carlo Ancelotti ließ sich nach dem Spiel hinreißen, den Mittelfinger zu zeigen. Foto: Christian Charisius

München (dpa) - Nach der Mittelfinger-Geste von Carlo Ancelotti ermittelt nun der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes. Das DFB-Gremium hat den Trainer des FC Bayern München zur Abgabe einer Stellungnahme zu den Geschehnissen nach dem Spiel bei Hertha BSC am Samstag in Berlin aufgefordert.

"Der Cheftrainer des FC Bayern wird dieser Aufforderung selbstverständlich nachkommen", hieß es in einer Mitteilung des deutschen Meisters. Das 1:1 am Samstag hatte nach dem Münchner Ausgleichstreffer in sechsten Minute der Nachspielzeit für viel Wirbel gesorgt. Ancelotti ließ sich später dazu hinreißen, den Mittelfinger zu zeigen. "Ich habe diese Geste gemacht, ich bin vorher angespuckt worden", sagte der Italiener später in der ARD-Sportschau.

Die "Bild" berichtet darüber, dass auch Schiedsrichter Patrick Ittrich auf dem Weg in die Kabine bespuckt worden sei. Dies habe der Unparteiische ebenso wie Beschimpfungen in einem Sonderbericht vermerkt.

Bundesliga-Torschützenliste

Spielplan

Mitteilung Verein

Daten und Fakten Ancelotti

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.