Turnier in Polen vom 16. bis 30. Juni

Mit Gnabry und Meyer: So sieht der DFB-Kader für die U21-EM aus

+
Wählt aus 25 Spielern seinen endgültigen Kader: U21-Trainer Stefan Kuntz hat sein vorläufiges Aufgebot für die Junioren-EM in Polen benannt.

Frankfurt/Main - Mit großen Hoffnungen wird die deutsche U21-Auswahl zur EM in Polen reisen. Im vorläufigen Aufgebot stehen auch einige Spieler mit Erfahrung im Weltmeister-Team.

Ohne zahlreiche Confed-Cup-Fahrer reist die deutsche U21-Nationalmannschaft zur Europameisterschaft nach Polen im Juni. Gleich neun potenzielle Stammspieler fehlen im Aufgebot von U21-Coach Stefan Kuntz und nehmen stattdessen am Confederations Cup mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft teil. Angeführt wird das noch 25-köpfige Nachwuchs-Aufgebot, das Kuntz am Mittwoch gemeinsam mit Bundestrainer Joachim Löw in Frankfurt bekanntgab, vom Schalker Max Meyer, dem Bremer Serge Gnabry und Kapitän Maximilian Arnold.

Während des Trainingslagers im Juni wird der Kader noch auf 23 Profis reduziert. Im Wolfsburger Yannick Gerhardt und dem Leverkusener Jonathan Tah stehen lediglich zwei weitere Profis mit Erfahrungen im A-Nationalteam im U21-Kader. Komplettiert wird das Aufgebot durch weitere Spieler mit Erfahrung in der U21 und der Bundesliga, etwa den Berliner Niklas Stark, den Gladbacher Mahmoud Dahoud, den Leipziger Davie Selke und die Hoffenheimer Nadiem Amiri und Jeremy Toljan.

„Wir haben auch junge Spieler dabei, das ist eine gute Mischung, auf die ich mich sehr freue“, sagte Kuntz. „Wenn man beide Aufgebote sieht: Das ist ein Wahnsinnspotenzial.“

Die U21-EM findet vom 16. bis 30. Juni in Polen statt. Die DFB-Auswahl spielt in der Vorrunde gegen Tschechien (18. Juni), Dänemark (21. Juni) und Italien (24. Juni).

Soll in Polen zaubern: Serge Gnabry reist mit der deutschen U21 zur Junioren-EM.

Der DFB-Kader für die U21-EM in Polen

Tor: Jannik Huth (1. FSV Mainz 05), Julian Pollersbeck (1. FC Kaiserslautern), Marvin Schwäbe (Dynamo Dresden)

Abwehr: Timo Baumgartl (VfB Stuttgart), Yannick Gerhardt (VfL Wolfsburg), Gideon Jung (Hamburger SV), Thilo Kehrer (FC Schalke 04), Marc-Oliver Kempf (SC Freiburg), Lukas Klünter (1. FC Köln), Niklas Stark (Hertha BSC), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen), Jeremy Toljan (1899 Hoffenheim)

Mittelfeld/Angriff: Nadiem Amiri (1899 Hoffenheim), Waldemar Anton (Hannover 96), Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Mahmoud Dahoud (Borussia Mönchengladbach), Serge Gnabry (Werder Bremen), Janik Haberer (SC Freiburg), Dominik Kohr (FC Augsburg), Max Meyer (FC Schalke 04), Levin Öztunali (1. FSV Mainz 05), Maximilian Philipp (SC Freiburg), Felix Platte (SV Darmstadt 98), Davie Selke (RB Leipzig), Mitchell Weiser (Hertha BSC)

Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.