Neben Augsburg gegen Dortmund

DFB-Pokal: Auch Bayern gegen Darmstadt im Free-TV

+
In der letzten Runde konnte der FC Bayern den Titelverteidiger aus Wolfsburg ausschalten.

Frankfurt/Main - Die ARD wird am 15. Dezember auch die Achtelfinal-Begegnung im DFB-Pokal zwischen Rekordmeister Bayern München und Bundesliga-Aufsteiger Darmstadt 98 (20.30 Uhr) ausstrahlen.

Update vom 18. April 2016: Im Halbfinale des DFB-Pokals empfängt der FC Bayern Werder Bremen. So sehen Sie das Spiel live im TV und im kostenlosen Stream.

Update vom 14. Dezember 2015: Im DFB-Pokal-Achtelfinale trifft der FC Bayern München auf den SV Darmstadt 98. Wo Sie die Partie live im Free-TV und Stream verfolgen können, erfahren Sie hier.

Darauf verständigten sich der Sender und der Deutsche Fußball-Bund (DFB). Zuvor war bereits entschieden worden, dass die ARD am 16. Dezember das Duell zwischen dem FC Augsburg und Vorjahresfinalist Borussia Dortmund live zeigen wird.

Die Achtelfinalspiele im DFB-Pokal im Überblick:

Dienstag, 15. Dezember:

SpVgg Unterhaching - Bayer Leverkusen (19.00 Uhr)

Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen (19.00 Uhr)

Erzgebirge Aue - 1. FC Heidenheim (20.30 Uhr)

Bayern München - Darmstadt 98 (20.30 Uhr)

Mittwoch, 16. Dezember:

1. FC Nürnberg - Hertha BSC (19.00 Uhr)

VfB Stuttgart - Eintracht Braunschweig (19.00 Uhr)

FC Augsburg - Borussia Dortmund (20.30 Uhr)

1860 München - VfL Bochum (20.30 Uhr)

SID

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.