Mit diesen Bundesliga-Profis wünschen sich Frauen einen Seitensprung

1 von 11
Cristiano Ronaldo ist bei vielen Frauen die Nummer eins. Nicht wenige würden mit dem extrovertierten Portugiesen gerne einen gemeinsame Nacht verbringen. Doch welcher Profi aus der Bundesliga hat bei den Damen die Nase vorn. Das Online-Seitensprungportal AshleyMadison.com hat bei seinen Usern nachgefragt. Hier das Ergebnis:
2 von 11
Platz 10: Thomas Müller vom FC Bayern München(2,3 %)
3 von 11
Platz 9: Robert Lewandowski von Borussia Dortmund (3,6 %)
4 von 11
Platz 8: Toni Kroos vom FC Bayern München (4,9 %)
5 von 11
Platz 7: Philipp Lahm vom FC Bayern München (5,4%)
6 von 11
Platz 6: Manuel Neuer vom FC Bayern München (7,2 %).
7 von 11
Platz 5: Mats Hummels von Borussia Dortmund _(10,5 %)
8 von 11
Platz 4: Oliver Baumann vom SC Freiburg (11,6 %)
9 von 11
Platz 3: Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern München (13,2 %)

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“
Im letzten Spiel des Jahres hat sich die DFB-Auswahl mit einem Unentschieden gegen die Niederlande begnügen müssen. …
Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“
Deutschland verschenkt Sieg, Niederlande mit zwei Toren in der Schlussphase - Bilder
Gegen die Niederlande verspielte das verjüngte DFB-Team am Montag in Gelsenkirchen einen 2:0-Vorsprung und musste sich …
Deutschland verschenkt Sieg, Niederlande mit zwei Toren in der Schlussphase - Bilder

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.