Mittlerweile Stammplatz unter Trainer Tuchel 

Dortmunds Ginter sieht sich gewappnet für Rückschläge 

+
Hat eine schwere Zeit hinter sich: Dortmunds Verteidiger Matthias Ginter. 

Dortmund - Abwehrspieler Matthias Ginter von Borussia Dortmund sieht sich nach seiner zwischenzeitlich schweren Zeit beim BVB gewappnet für mögliche Rückschläge in der Zukunft.

"Die Zeit, als ich in der Rückrunde bei der U23 aushelfen musste, war hart. Am schwierigsten war es, die Freude für den Beruf wiederzufinden", sagte Ginter Sky Sport News HD. Unter Ex-Coach Jürgen Klopp wurde Ginter sogar in die zweite Mannschaft der Westfalen degradiert.

Inzwischen hat sich der 22-Jährige unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel beim BVB einen Stammplatz erkämpft und ist sogar in die Nationalmannschaft zurückgekehrt. „Wenn man aus so einer Phase rauskommt, dann haut einen so schnell nichts mehr um. Gegen Widerstände anzukämpfen, das bringt einen weiter“, betonte der Ex-Freiburger Ginter.

sid 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.