Handbruch

Dortmunds Torwart Bürki fällt acht Wochen aus

+
Roman Bürki hat sich gegen den FC Bayern die Hand gebrochen.

Dortmund - Dortmunds Torwart Roman Bürki hat sich beim 1:0-Sieg gegen den FC Bayern die Hand gebrochen und muss etwa zwei Monate pausieren. Das teilte die Borussia mit.

Der Schweizer Schlussmann müsse wegen eines Mittelhandbruchs operiert werden und falle rund acht Wochen aus, heißt es in der Mitteilung des Fußball-Bundesligisten. Damit rückt der langjährige Stammtorwart Roman Weidenfeller wieder zur Nummer eins des BVB auf. Die Dortmunder hatten sich im Spitzenspiel gegen die Bayern mit 1:0 durchgesetzt und den Münchnern die erste Saisonniederlage zugefügt.

Tweet Borussia Dortmund

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.