Drei angeschlagene Bayern nach Sieg in Piräus

+
Pep Guardiola schnappt sich seinen Joker Götze nach dem Spiel und freut sich mit dem Torschützen. Foto: Andreas Gebert

Piräus (dpa) - Der FC Bayern ist nach dem Auftaktsieg in der Champions League mit drei angeschlagenen Spielern nach München heimgereist.

Nach den Blessuren von Xabi Alonso, Robert Lewandowski und Arturo Vidal, die alle in der zweiten Spielhälfte beim 3:0 gegen Olympiakos Piräus ausgewechselt wurden, ging der deutsche Fußball-Rekordmeister zunächst nicht von längeren Pausen aus. "Ich hoffe, es ist nicht schlimmer, aber wir werden das in den nächsten Tagen sehen", sagte Trainer Pep Guardiola.

Lewandowski humpelte wegen einer Verletzung am linken Sprunggelenk, signalisierte aber am Donnerstag, dass es schon wieder besser gehe. Bei Alonso gab Matthias Sammer "vorsichtig" Entwarnung. "Er hat einen Schlag bekommen und ist dabei umgeknickt", erklärte der Sportvorstand.

Guardiola dürfte am Samstag beim Auswärtsspiel gegen Aufsteiger SV Darmstadt kein Risiko eingehen, zumal am kommenden Dienstag mit dem Duell gegen den VfL Wolfsburg schon das nächste Topspiel ansteht. Zudem empfahlen sich die Einwechselspieler, bei denen Joshua Kimmich wie Kingsley Coman sein Königsklassen-Debüt gab. Coman verbuchte seine erste Torvorlage und holte auch noch den Elfmeter heraus.

Vom Torschützen Götze schwärmte Guardiola sowieso. "Ich liebe Mario Götze, er ist ein Top-Spieler für mich, aber ich habe Lewandowski, Müller, viele, viele Spieler", erklärte der spanische Trainer. "Ich will das Beste für Mario und ich bin hier, um ihm zu helfen. Ich verstehe, wenn er ein bisschen traurig und enttäuscht ist, aber die Saison ist lange, lange, lange. Er hat eine Wahnsinnsqualität im Strafraum, auch zwischen den Linien mit seiner ersten Kontrolle."

UEFA-Pressemappe zum Spiel

Statistikhandbuch zur Champions League

Spielplan Gruppe F

Kader FC Bayern

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.