Reumütige Entschuldigung

Dreister Tweet von RB Leipzig hat Shitstorm zur Folge

+
Die Entschuldigung via Twitter folgte beim RB Leipzig auf dem Fuße. Der schadenfrohe Zweite-Liga-Tweet wurde gelöscht.

Leipzig - Ganz schön schadenfroh hat sich RB Leipzig via Twitter über den Abstieg des SC Freiburg und des SC Paderborn geäußert. Es folgten ein Shitstorm - und inzwischen auch eine reumütige Entschuldigung.

Fußball-Zweitligist RB Leipzig hat nach dem Abstiegsfinale der Bundesliga für einen unsensiblen Tweet um Entschuldigung gebeten. Kurz nach dem Abschluss des letzten Spieltags hatte RBL getwittert: „Wichtige Information für die kommende Zweitliga-Saison: Der SC Freiburg und der SC Paderborn spielen 2015/16 u.a. gegen die Roten Bullen!“

Dies löste Empörung in den Sozial-Netzwerken aus, Leipzig sah sich zu einer Serie weiterer Tweets gezwungen: „Für die Teams, für die die Bundesliga-Saison mit einer Enttäuschung endet, entschuldigen wir uns für die unpassende Formulierung.“

SID

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.