Nach langer Verletzung

Drmic' Traum von der WM - "Große Ziele in kleinen Schritten"

+
Träumt von einer WM-Teilnahme mit der Schweiz: Gladbach-Stürmer Josip Drmic. Foto: Steffen Schmidt

Mönchengladbach (dpa) - Mehr als eineinhalb Jahre musste der Schweizer Josip Drmic wegen eines Knorpelschadens pausieren und hatte auch das Karriereende im Kopf. Mittelweile hat der Stürmer von Borussia Mönchengladbach mit ersten Einsätzen sein Comeback gefeiert.

Der große Traum des Schweizers ist die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft. "Es steht etwas Großes an. Natürlich arbeite ich daran, es zu schaffen, zur WM zu fahren", sagte der Nationalspieler der "Rheinischen Post". "Ob ich dabei sein kann, hängt von vielen Sachen ab. Große Ziele erreicht man nur in kleinen Schritten."

Nationaltrainer Vladimir Petkovic habe ihm in Gesprächen Vertrauen gegeben. "Ich weiß, dass ich dazugehöre", sagte Drmic. Der Coach habe ihm aber auch gesagt, dass er spielen müsse, um sich zu empfehlen.

Große Unterstützung spüre er bei seinem Club. "Ich bin meinem Trainer Dieter Hecking sehr dankbar, dass er mir so schnell die Chance gegeben hat. Es ist nicht selbstverständlich, wenn ein Spieler so lange raus war".

Noch sei der Weg zurück in den Fußballalltag aber nicht abgeschlossen. "Ich werde nicht aufgeben, ich glaube an mich. Wie heißt es bei Rocky Balboa: Keiner schlägt dich so hart wie das Leben. Aber ich sage: Ich wehre mich".

Einsatzstatistik Borussia Mönchengladbach

Profil Josip Drmic auf borussia.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.