Eintracht Frankfurt

Korb für Eintracht Frankfurt: Prince Boateng nennt den Grund dafür

+
Eintracht Frankfurt hatte Interesse an Kevin Prince Boateng, der sich aber für Florenz entschied. Jetzt nennt er den Grund.

Eintracht Frankfurt hatte Interesse an Kevin Prince Boateng, der sich aber für Florenz entschied. Jetzt nennt er den Grund.

Frankfurt - Die Fans konnten es nicht glauben: Sollte Kevin Prince Boateng wirklich zurück zur Eintracht kommen? Die Eintracht war an einer Rückholaktion interessiert, nachdem er in den Planungen des FC Barcelona keine Rolle mehr spielte, doch daraus wurde bekanntlich nichts.

In der Saison 2017/18 war Boateng Leistungsträger und auch Publikumsliebling in Frankfurt. Die Fans schätzen den Einsatz,  die Leidenschaft und die offene Art des Offensivspielers. Unter Trainer Niko Kovac gelang Boateng der Gewinn des DFB-Pokals in Berlin, als der große Favorit FC Bayern München mit 3:1 besiegt werden konnte.

Eintracht Frankfurt: Boateng verlässt SGE nach Pokalsieg

Nach dem Titelgewinn zig es Boateng weiter nach Italien, zu Sassouolo Calcio in die Serie A. Hauptgrund seines Wechsels war damals seine Familie, die ihren Hauptwohnsitz in Mailand hatte. Boateng wollte verständlicherweise wieder in ihre Nähe und kehrte der Eintracht schweren Herzens den Rücken.

In Sassouolo war der mittlerweile 32-Jährige Anführer und wechselte schließlich nach Spanien zum FC Barcelona, als dieser bei Boateng anklopfte. In Katalonien kam er aber nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus und brach seine Zelte nach nur einem halben Jahr wieder ab.

Die SGE versuchte, den Offensivspieler erneut nach Frankfurt zu lotsen und einige Medienberichten nach war der Transfer auch fast sicher, als sich Boateng doch gegen einen Wechsel nach Deutschland entschied und wieder nach Italien ging. Sein neuer Verein ist der AC Florenz, bei dem er die Rückennummer 10 tragen wird.

Eintracht Frankfurt: Boateng schätzt Serie A stärker ein

"Es wird eine sehr spannende Saison in der Serie A, darum freue ich mich, dass ich hierbleiben konnte. Ich hatte auch die Möglichkeit, zurück zur Eintracht zu gehen, aber ich denke, dass die italienische Liga in dieser Saison besser ist als die Bundesliga", sagte Boateng der Tageszeitung "La Nazione" und gab damit den Grund an, wieso er der Eintracht einen Korb gab. Wichtig für ihn war außerdem, dass seine Frau Melissa die Stadt sehr mag und mit ihm nach Florenz kommt.

(smr)

Lesen Sie auch:

Nicht nur Bas Dost: Eintracht hat Interesse an weiterem Stürmer

Die Transferphase geht in den Endspurt. Holt die Eintracht neben Bas Dost noch einen zweiten Stürmer?

SGE-News: Neuzugang Djibril Sow zurück im Mannschaftstraining

Neuzugang Djibril Sow ist endlich ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Damit rückt das Pflichtspieldebüt des Schweizers näher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.