Eintracht Frankfurt

Reaktionen der SGE-Fans zum Arsenal-Spiel: "Die Defensive wackelt bedenklich"

+
David Abraham erwischte keinen guten Tag.

Eintracht Frankfurt startet mit einer Niederlage in die Gruppenphase. Wir geben einen überblick über die Reaktionen der SGE-Fans.

Frankfurt - Gegen den FC Arsenal setzt es für Eintracht eine 0:3-Niederlage, trotz ansprechender Leistung. Den Start in die Gruppenphase der Europa League haben sich Team und Fans sicherlich anders vorgestellt. Wie sind die Reaktionen der SGE-Anhänger nach dem Spiel ausgefallen? Wir geben einen Überblick über die Stimmen im aktuellen Forum der Eintracht.

Viele Fans kritisieren die Leistung der Defensive: "Das war heute richtig schlecht. Ansätze sind da. Aber die Rückwärtsbewegung ist abenteuerlich und dazu Fehlpässe "en masse" und eine unterirdische Chancenverwertung. Naja, ich klammere mich mal an die Ansätze. Das muss sich erst einschleifen und entwickeln. Wird schon werden. Aber ein bisschen mehr darf es ruhig sein," meint Haliaeetus.

Cartermaxim schließt sich der Meinung an: "In der Abwehr müssen wir auf jeden Fall umstellen. Das ist einfach nicht tragbar, wie offen wie auf der rechten Seite sind. Würde gerne mal wieder NDicka und Durm sehen. Bei Da Costa beschleicht mich langsam das Gefühl, dass er entweder in einem massiven Formtief ist oder - schlimmer noch - das aktuell sein eigentliches Leistungsvermögen ist und er nur letzte Saison überperformt hat. Gemeinsam mit Abraham ist das so jedenfalls eine permanente Einladung des Gegners."

Eintracht Frankfurt: Kritik an David Abraham

Besonders David Abraham wird kritisiert und viele Anhänger fordern eine Chance für N'Dicka, so auch dr.diesel: "Bitte behaltet doch mal alle die Ruhe. Wir haben unsere komplette Offensive veräußert und heute gegen ein absolutes Top-Team verloren. Chancen waren genug da, das Glück fehlte einfach. Wer dachte, dass wir die heute locker schlagen, hat einfach keine Ahnung. Einziger berechtigter Kritikpunkt: Die Defensive wackelt ordentlich im Vergleich zum Vorjahr. Hier muss sich Adi was einfallen lassen. Vielleicht glaubt er einfach nicht daran, dass Ndicka besser als Abraham ist."

Viele Anhänger sahen neben den Schwächen aber auch eine leidenschaftliche Heimmannschaft, so auch
Adlersupporter: "Bittere Niederlage. Die Eintracht hat über weite Strecken ein gutes Spiel gemacht und Arsenal echt lange Paroli geboten. Leider haben wir aus unseren Chancen kein Kapital geschlagen. Arsenal hatte aber auch gute Möglichkeiten und daher ist der Sieg für sie nicht unverdient. Die Engländer waren einfach effektiver. Ich hoffe die Niederlage gibt den Jungs jetzt keinen Knacks, denn amSonntag steht mit dem BVB der nächste Hochkaräter vor der Tür."

Vor allem die Tatsache, dass die SGE auf eine englische Spitzenmannschaft traf, merkten einige Anhänger an: "Eigentlich ist nichts passiert. Arsenal wird durch die Gruppe marschieren, die Punkte für Platz 2 müssen wir gegen andere holen. Dennoch einige klare Erkenntnisse: Unser Mittelfeld ist ohne Rode nur die Hälfte wert. Mit Sow, Kohr und Kamada kannst Du gegen Freiburg, Köln oder Paderborn bestehen. Nicht aber gegen internationale Klasseleute. Ich hoffe dass sich zumindest Sow noch um mindestens 150% steigert, war halt lange verletzt. Silva hat in einigen Szenen angedeutet dass er wahrscheinlich der beste Fußballer ist den wir in den letzten 10 Jahren hatten. Den müssen wir noch viel mehr ins Spiel einbeziehen", so lego57.

Eintracht Frankfurt: Fans weiter optimistisch

Xebeche sieht das ähnlich: "0:3 ist vom Spielverlauf zu hoch, das letzte Tor hat nochmal richtig wehgetan. Gelb-Rot für Kohr fühlt sich auch ganz falsch bei zwei "Allerwelts-Fouls" an. Letztlich haben sich aber doch die Unterschiede zwischen einer sehr guten Mannschaft aus einer (oder der) Topliga und einer gehobenen Mannschaft aus einer sehr guten Liga gezeigt. Trotzdem: 12 Punkte in beiden Spielen jeweils gegen Lüttich und Guimaraes sind drin."

Plakate rund um Europa League-Spiel: SGE-Fans wollen Andi Möller nicht

Brodowin erinnert schließlich noch an die beiden anderen Bundesliga-Teams, die aus unterschiedlicher Gründen einen weitaus schlechteren Abend hatten: "Gladbach verliert zuhause gegen den Wolfsberger AC (0:4) und Wolfsburg spielt ein Europapokal-Heimspiel vor 10112 Zuschauern. Auch wenn wir heute wahrlich keine Glanzleistung abgeliefert haben, so haben sich andere Bundesligamannschaften auf ihre Art halt dann doch heute bis auf die Knochen blamiert."

Andre Silva: "Die Eintracht gibt mir Rückendeckung, das ist mir viel wert"

(smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.