SGE

Holt Eintracht Frankfurt Diogo Queirós vom FC Porto?

+
Das Trio bastelt gerade an dem neuen Kader für die Saison. Kommt noch ein neuer Innenverteidiger dazu?

Eintracht Frankfurt will sich verstärken und hat dabei einen jungen Innenverteidiger aus Portugal auf dem Zettel.

Frankfurt - Fredi Bobic ist auf der Suche nach Verstärkungen für alle Mannschaftsteile. Die Kassen sind nach den Abgängen von Luka Jovic und Sebastien Haller gut gefüllt und die SGE sondiert den Markt.

Eintracht Frankfurt: Neuer Innenverteidiger gesucht

Hohe Priorität genießt die Position des Innenverteidigers. Aktuell stehen mit David Abraham, Evan N'Dicka, Simon Falette, Tuta und Marco Russ fünf im Kader, wobei Falette noch abgegeben werden könnte. Abraham ist verletzungsanfällig, Russ hat nicht mehr die Qualität früherer Jahre und Tuta muss sich erst an die Bundesliga gewöhnen.

Die SGE will also nachlegen auf dieser Position. Martin Hinteregger, der vergangene Rückrunde auf Leihbasis in Frankfurt spielte, ist ein Kandidat. Er kann sich aber mittlerweile auch vorstellen beim FC Augsburg zu bleiben. Neben dem bereits bekannten Interesse an Ex-Eintracht-Akteur Jesus Vallejo ist ein großes Talent aus Portugal in den Fokus der Verantwortlichen gerückt, wie die portugiesische Tageszeitung „O Jogo“ berichtet: Diogo Queirós vom FC Porto.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Sempre bom começar a época a ganhar

Ein Beitrag geteilt von Diogo Queirós (@diogoqueiros54) am

Der 20-Jährige ist Innenverteidiger, kann aber auch auf als Rechtsverteidiger spielen. Momentan ist er in der zweiten Mannschaft des FC Porto, für den er seit der U15 aufläuft. In seinem Heimatland gilt er als großes Talent, das in seinem Verein aber momentan keine Chance hat, auf Einsatzzeit bei den Profis zu kommen.

Eintracht Frankfurt: Leihe mit Kaufoption bei Diogo Queirós

Im Raum steht ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption über sieben Millionen Euro. Ein Konkurrent im Kampf um das Talent ist schon aus dem Rennen: Olympiakos Piräus strebte eine reine Leihe an und bekam eine Absage.

In Frankfurt würde Diogo Queirós auf einen ehemaligen Mitspieler treffen. Gonzalo Paciencia kam ebenfalls vom FC Porto an den Main und würde dem jungen Verteidiger mit Sicherheit helfen, sich bestmöglich einzugewöhnen.

(smr)

Lesen Sie auch:

Vallejo zur Eintracht? Deshalb kann der Transfer klappen

Wen holt die Eintracht für die Innenverteidigung. Kommt Martin Hinteregger oder kehrt ein Ex-Spieler zurück zu Eintracht Frankfurt?

Schulterverletzung: Frederik Rönnow fliegt nicht mit nach Tallinn

Die Frankfurter Eintracht muss im ersten Pflichtspiel der Saison auf Frederik Rönnow verzichten. Der 26 Jahre alte Torwart zog sich im Training eine Schulterverletzung zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.