Eintracht Frankfurt

Wechsel perfekt: André Silva verstärkt Eintracht Frankfurt

+
André Silva (unten links) bejubelt den 1:0 Erfolg gegen Italien (Archivbild).

Eintracht Frankfurt und der italienische Erstligist AC Mailand einigen sich auf eine zweijährige Leihe von André Silva. Ante Ante Rebić wechselt nach Italien.

Update, 20.30 Uhr: Jetzt ist es endlich offiziell. André Silva schließt sich auf zweijähriger Leihbasis bis zum 30. Juni 2021 Eintracht Frankfurt an. Am letzten Tag der Transferperiode in Deutschland und Italien haben sich Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt und der AC Mailand auf eine zweijährige Ausleihe von André Silva geeinigt. Dafür schließt sich Ante Rebic auf Leihbasis für zwei Jahre dem italienischen Erstligisten an.

Dennoch ist die Verpflichtung Silvas nicht als Eins-zu-eins-Ersatz zu betrachten, wie Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic erklärte: „Sowohl Ante, als auch André besitzen großartige Qualitäten, aber in unterschiedlicher Weise. André ist ein ausgewiesener Vollblutstürmer.“ 

Der Eintracht-Kommentar: Das Gute kommt zum Schluss

„Mit André Silva machen wir in einen weiteren Schritt in Sachen Transfers. Vor einigen Jahren wäre dies nicht darstellbar gewesen“, so Bobic: „Wir freuen uns auf ihn und sind sicher, dass er uns sehr weiterhelfen kann.“

Update, 18.00 Uhr: Das Transferfenster ist geschlossen. Sky meldet, dass alle Probleme beim Silva-Medizincheck gelöst sein sollen. Eine offizielle Bestätigung fehlt aber noch.

Update, 17.15 Uhr: Es sei daran erinnert, dass Silva eigentlich im Juli zum AS Monaco wechseln sollte. Doch obwohl er damals bereits den Medizincheck in Monaco absolviert hatte, scheiterte der Deal doch noch auf der Zielgeraden. Die „Gazzetta dello Sport“ schrieb damals von aufgetretenen Problemen bei der sportmedizinischen Untersuchung. Demzufolge seien Sehnenprobleme aufgetreten.

DFL terminiert Bundesliga-Spiele - Eintracht Frankfurt muss am Montag ran

Update, 17.05 Uhr: Bald ist Transferschluss. Doch plötzlich stellt sich die Frage, ob der geplante Ringtausch zwischen Ante Rebic und André Silva tatsächlich zustandekommt. Laut italienischen Medien gibt es Probleme bei Silvas Medizincheck.

Erstmeldung: Frankfurt - Beim Sieg gegen Fortuna Düsseldorf gehörte Ante Rebić schon nicht mehr zum Kader von Eintracht Frankfurt. Der kroatische Nationalspieler schließt sich dem AC Mailand an und wechselt in die Serie A. Im Gegenzug bekommt die Eintracht einen neuen Star. André Silva, Stürmer vom AC Mailand, wird Teil eines Tauschgeschäfts mit Rebić. Wer ist der Rebić-Nachfolger, auf den man sich bei der SGE schon freuen darf?

Eintracht Frankfurt: André Silva kommt aus der Jugendabteilung vom FC Porto

André Silva stammt aus dem portugiesischen Baguim do Monte, ein kleines Städtchen unweit der Metropole Porto. Mit 16 Jahren schloss er sich der Jugendabteilung des dortigen FC Porto an. Dort wurde er seit 2013 in der zweiten Mannschaft eingesetzt, ehe er sich zum Ende der Saison 2015/2016 in der ersten Mannschaft etablieren konnte. 

Seinen Durchbruch beim FC Porto feierte der filigrane Torjäger in der nächsten Spielzeit. In 32 Ligaspielen standen für Silva 16 Tore zu Buche. In der Saison 2017/2018 wechselte Silva für 38 Millionen Euro als einer der Toptransfers in die Serie A zum AC Mailand. 

Eintracht Frankfurt: André Silvas Karriere bekommt Knick in Mailand

Doch in Mailand stagnierte seine Karriere - Silva kam in der Umbruchphase der Lombarden nicht zur Geltung. In 41 Pflichtspielen gelangen ihm lediglich zehn Tore. Oftmals saß Silva gar auf der Bank. Deshalb wurde der Portugiese im Sommer 2018 an den FC Sevilla verliehen. Dort feierte Silva ein Traum-Debüt. In seinem ersten Liga-Spiel traf er beim 4:1 gegen Vallecano dreimal. 

André Silva schießt Real Madrid ab 

Einen Monat später schoss er beim 3:0-Sieg gegen Real Madrid gleich zwei Tore. In der Rückrunde folgte dann erneut ein Knick. Silva verletzte sich schwer an der Patellasehne und fiel monatelang aus. Anschließend sank auch seine Torquote. Insgesamt traf Silva in 27 Spielen neunmal.

Eintracht Frankfurt-Neuzugang: André Silva und die portugiesische Nationalmannschaft

In der portugiesischen Nationalmannschaft lief es für Silva hingegen besser als bei seinen letzten Vereinsstationen. Erstmals wurde Silva für die Begegnungen im September 2016 gegen Gibraltar und das erste Spiel der Qualifikation für die WM 2018 gegen die Schweiz in den portugiesischen Kader berufen. Mit insgesamt neun Toren trug Silva in der WM-Qualifikation dazu bei, dass sich die Portugiesen für die WM qualifizierten. Insgesamt trug er 33 Mal das Trikot der portugiesischen Nationalmannschaft.

André Silva gewinnt die Nations League 2018/2019

Bei der WM scheiterte Silva mit seinem Team im Achtelfinale an Uruquay. Top lief es hingegen bei der UEFA Nations League 2018/2019, die Silva mit der portugiesischen Nationalmannschaft gewinnen konnte. Die Eintracht darf sich also auf einen Knipser freuen, der im Gegensatz zu Ante Rebić über eine feine Technik verfügt. Vor allem mit Bas Dost könnte der Neuzugang im Sturm prächtig harmonieren. 

Von Moritz Serif 

Ein Blick zurück auf die Eintracht-News der letzten Tage. 

Deadline-Day in der Bundesliga: So hat die Eintracht in den letzten Jahren eingekauft

Rebic und Silva: Spektakulärer Ringtausch bahnt sich an.

Antisemitismus-Vorwürfe - Eintracht-Fanclubs beziehen Stellun g*

Eintracht gegen Düsseldorf: Die Spieler in der Einzelkritik

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.