Langfristiger Vertrag für Verteidiger

Frankfurt verpflichtet da Costa von Leverkusen

+
Abschied aus Leverkusen: Danny da Costa (l.) wechselt zu Eintracht Frankfurt.

Eintracht Frankfurt treibt die Planungen für die kommende Saison voran. Der Pokalfinalist nimmt Danny da Costa von Bayer Leverkusen für vier Jahre unter Vertrag.

Frankfurt/Main - Abwehrspieler Danny da Costa wechselt innerhalb der Fußball-Bundesliga von Bayer Leverkusen zu Eintracht Frankfurt. Der 23-Jährige erhält beim Pokalfinalisten einen Vierjahresvertrag, wie die Frankfurter am Mittwoch mitteilten. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Da Costa kam in der abgelaufenen Saison nur dreimal in der ersten Liga zum Einsatz, nachdem er zuvor drei Jahre für den FC Ingolstadt aktiv war. „Danny ist für sein Alter ein sehr erfahrener Rechtsverteidiger, der bereits 103 Spiele in der 1. Bundesliga, der 2.Bundesliga, der Champions League und dem DFB-Pokal bestritten hat“, sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.