Eintracht gewinnt letzten Test mit 3:2 gegen FC Tokio

+
Eintracht Frankfurt besiegte den FC Tokyo mit 2:1. Foto: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurt hat den letzten Härtetest vor dem ersten Pflichtspiel gewonnen. Der Fußball-Bundesligist besiegte vor 50 000 Zuschauern den FC Tokio mit 3:2 (2:2).

Haris Seferovic (41. Minute), Marc Stendera (45.) und Stefan Aigner (59.) drehten den Rückstand nach Treffern von Ryoichi Maeda (20.) und dem Australier Nathan Burns (22.).

Trainer Armin Veh wechselte das Personal fast komplett. In der Startelf der Hessen standen in David Abraham und Stefan Reinartz und Torhüter Heinz Lindner drei der bisher vier Neuzugänge. Der Österreicher Lindner konnte sich einmal gegen Burns auszeichnen, sah bei beiden Gegentoren aber nicht gut aus. Stürmer Luc Castaignos fehlte verletzt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.