Eklat: Maradonas Sportchef Bilardo mit Sex-Spruch

+
Diego Armando Maradona (rechts), Trainer der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft und Sportchef Carlos Bilardo.

Buenos Aires - Argentiniens Sportchef Carlos Bilardo hat kurz vor Beginn der WM mit einem vulgären Spruch für einen Eklat gesorgt: „Wer das Tor im Finale macht, kann mich von hinten nehmen”

Gibt es einen im Profifußball, der die Obszönitäten von Argentinien-Trainer Diego Maradona noch übertrifft? Der hatte im vergangenen Oktober nach dem 1:0 der Gauchos im entscheidenden Spiel der WM-Quali gegen Uruguay Journalisten beledigt. Diese hatten ihn zuvor schwer kritisiert. Maradona beschimpfte die Reporter auf der Pressekonferenz: „Ihr könnt mir alle einen blasen.“ Außerdem wolle Maradonna im Falle eines Titelgewinns nackt durch Buenos Aires laufen.

Tatsächlich gibt es im Lager der Gauchos noch einen primitiveren Knopf. Nämlich Sportchef Carlos Bilardo. Im Interview mit Radio Telefe sprach er über die WM-Chancen des argentinischen Teams. Dabei versprch Bilardo: „Wer das Tor im Finale macht, kann mich von hinten nehmen. Ich weiß schon, dass das weh tut und die Leute sagen, der ist verrückt. Mir doch egal, Hauptsache wir werden Weltmeister.“

Pfui Deibel! Die Spieler finden das Angebot ihres Sportchefs gar nicht verlockend. „Wenn ich treffe, soll er mir fernbleiben“, sagte Manchester City-Spieler Carlos Tevez. Und Stürmer Martin Palermo(Boca Juniors) witzelte: „Ich schieße das Tor - und setze ihm eine Perücke auf.“

Der studierte Frauenarzt Bilardo setzte sogar noch einen drauf. Zum Thema Sex im WM-Quartier meinte er: „Um Verletzungen zu vermeiden, sollten die Spieler die Frauen arbeiten lassen. Die Jungs sollen lieber unten liegen - und die Frauen auf ihnen sitzen. Das sollten sie aber nicht einen Tag vorm Spiel machen.“

Bilardo hatte auch gleich eine Empfelhung für die Single-Männer im argentinischen Team parat: „Gegen Masturbation habe ich auch nichts. 80 Prozent der Spieler tun das eh, während sie sich duschen.“

fro

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.