Das sind unsere möglichen Gegner

EM-Töpfe stehen fest: Deutschland droht Hammergruppe

+
Am 12. Dezember findet die Auslosung für die EM 2016 in Paris statt.

Köln - Am Dientagabend haben sich die letzten Länder für die EM 2016 in Frankreich qualifiziert. Damit stehen nun auch die Töpfe fest. Deutschland droht eine Hammergruppe.

Nach Vergabe der letzten beiden Tickets für die Fußball-EM stehen auch die Gruppen für die Auslosung am 12. Dezember in Paris fest. Dass Weltmeister Deutschland wegen seines guten UEFA-Koeffizienten neben England, Portugal und Belgien sowie Titelverteidiger Spanien und Gastgeber Frankreich in Topf 1 gesetzt sein wird, stand schon zuvor fest.

Nach Abschluss der Play-offs bilden sich interessante mögliche Konstellationen für die Gruppenphase. In einer stärkstmöglichen Gruppe könnte die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw auf Angstgegner Italien, Polen mit Bayern Münchens Stürmerstar Robert Lewandowski und die Türkei treffen. Die Polen hatten das DFB-Team im Hinspiel der Qualifikation mit 2:0 geschlagen.

Das potenziell leichteste Los für das DFB-Team wäre wohl eine Gruppe mit der Ukraine, der Slowakei und Nordirland. - Die Lostöpfe in der Übersicht (UEFA-Koeffizienten in Klammern):

TOPF 1: Deutschland (40,236), Spanien (TV/37,962), England (35, 963), Portugal (35,138), Belgien (34,442), Frankreich (Gastgeber 33, 599),

TOPF 2: Italien (34,345), Russland (31,345), Schweiz (31,254), Österreich (30,932), Kroatien (30,642), Ukraine (30,313)

TOPF 3: Tschechien (29,403), Schweden (29,028), Polen (28,306), Rumänien (28,038), Slowakei (27,171), Ungarn (27,142)

TOPF 4: Türkei (27,033), Irland (26,902), Island (25,388), Wales (24,521), Albanien (23,216), Nordirland (22,610)

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.