EM-Teilnahme: Schweinsteiger zu "0,00 Prozent" besorgt

+
Bastian Schweinsteiger zweifelt nicht daran bei der EM wieder fit zu sein. Foto: Jan Woitas

Berlin (dpa) - Der deutsche Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger macht sich trotz seiner Verletzungsprobleme zu "0,00 Prozent" Sorgen um die Teilnahme an der Fußball-EM in Frankreich.

"Wenn die EM jetzt nicht kurzfristig auf Anfang März vorverlegt wird, dann sieht es sehr gut aus", sagte der Mittelfeldspieler von Manchester United der "Bild"-Zeitung. Sein Innenbandanriss verheile "prima", schon im März wolle er wieder "voll dabei sein".

Dass seine Zukunft in der Nationalmannschaft zuletzt öffentlich infrage gestellt worden war, sei ihm "zu marktschreierisch". Schweinsteiger betonte: "Ich habe in dieser Saison trotz Sperre und Verletzung 27 Pflichtspiele bestritten. Noch im September beim Länderspiel in Frankfurt gegen Polen hörte ich von vielen Experten, dass die erste Halbzeit wohl eine der besten Halbzeiten einer deutschen Nationalmannschaft aller Zeiten war."

Mit Blick auf die EM und einen Stammplatz im Team treffe allein Bundestrainer Joachim Löw die Entscheidung. "Die Spieler stellen sich nicht selbst auf."

Artikel in der Bild-Zeitung

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.