Halbfinale der U21-EM: England - Deutschland

Ticker: Deutschland steht dank Pollersbeck im Finale

+

Die deutsche Junioren-Nationalmannschaft steht im Halbfinale der U21-EM in Polen und spielt gegen England um das Final-Ticket. Wir berichten im Live.Ticker.

England - Deutschland   2 : 2 (3:4 n.E.), in Tychy

England: 1 Pickford - 2 Holgate, 5 Chambers, 23 Mawson, 3 Chilwell - 8 Ward-Prowse, 19 Hughes, 4 Chalobah (65‘ Murphy), 7 Gray (72‘ Redmond)- 10 Baker, 9 Abraham. - Trainer: Boothroyd

Deutschland:  12 Pollersbeck - 2 Toljan, 6 Jung (78‘ Kehrer), 15 Kempf, 3 Gerhardt - 10 Arnold (C), 19 Haberer (101‘ Kohr) - 22 Philipp, 7 Meyer, 11 Gnabry (87‘ Amiri) - 9 Selke (62‘ Platte)

Tore: 36‘ Selke; 40‘ Gray; 49‘ Abraham; 69‘ Platte

Karten: Gelb - Hughes, Chilwell, Holgate ; Selke, Gnabry, Kempf, Arnold

Schiedsrichter: Gediminas Mazeika (Litauen)

Deutschland steht als verdienter Sieger im Finale. Wieder einmal war einer englischen Mannschaft das Elfmeterglück gegen Deutschland nicht hold, denn Redmond vergab den entscheidenden Schuss, beziehungsweise Pollersbeck hielt glänzend und kann sich zurecht als Held feiern lassen. Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie hier.

Bilder: Deutschland setzt sich im Elfmeterschießen gegen England durch

+++ Pollersbeck sagte im ARD-Interview: „Dafür lieben wir Fußball“ und „Das war einfach geil heute“.

Die deutschen Spieler stürmen auf ihren Torhüter ein - Riesenjubel auch bei Stefan Kuntz. Dieser Erfolg war haarscharf, aber hochverdient. 

+++ Und Pollersbeck häääääääääällt. Deutschland steht im Finale!!!

+++ Puh - Amiris Ball geht rein, aber das war sehr knapp. Pickford hat die Fingerspitzen dran. Jetzt muss Redmond treffen.

+++ Ward-Prowse tritt an: Und auch der schießt sehr gut - nicht zu halten für Pollersbeck. 3:3

+++ Max Meyer ist als nächster dran: Wie stark war das denn - er schickt Pickford in die falsche Ecke und schiebt locker ein.

+++ Pollersbeck checkt seinen Zettel - aber Chilwell verlädt den deutschen Keeper und schickt ihn in die falsche Ecke - 2:2

+++ Philipp schießt als nächstes und versenkt die Kugel ganz ganz stark im rechten Eck, mit der Innenseite. 2:1 im Elfmeterschießen.

+++ Und Pollersbeck hält!!! Von Abraham ganz schwach geschossen.

+++ Gerhardt tritt an und er verschießt - oh mann - Pickford hält stark.

+++ Baker trifft trocken zum 1:1 im Elfmeterschießen.

+++ Aber Arnold hält dem Druck stand und trifft. Trocken in die Mitte.

+++ Deutschland beginnt und der Kapitän, Arnold übernimmt die Verantwortung. Aber er muss warten, weil der Schiedsrichter noch die beiden Keeper einweist. Das ist nicht optimal.

+++ Es geht los mit dem Elfmeterschießen!

+++ Schade für Deutschland, dass man sich nun der Lotterie des Elfmeterschießens stellen muss. Die DFB-Elf hatte zahlreiche gute Chancen und hatte meist die komplette Kontrolle über das Spiel. In der zweiten Hälfte fast komplett. Der Fehler von Gnabry führte zum unglücklichen Rückstand. Danach machte Deutschland vieles richtig, spielte sehr mutig, mit zwei äußerst offensiven Außenverteidigern.

+++ Pollersbeck bekommt in der Pause einen Zettel zugesteckt und packt ihn in seinen Stutzen. Ganz wie einst Jens Lehmann.

120. Minute: Das wars - es gibt Elfmeterschießen.

119. Minute: Nochmal Konter für England, aber Baker vertändelt den Ball. 

118. Minute: Amiri schießt, aber trifft die Mauer. Deutschland hat den Ball und baut neu auf.

117. Minute: Philipp geht in der Mitte durch und kommt dann zu Fall - gute Freistoß-Position aus zentraler Position - etwa 23 Meter vor dem Tor.

116. Minute: Ein Tor für Deutschland wäre längst hochverdient!

115. Minute: Nochmal Ecke für Deutschland. Meyers Flanke wird abgewehrt - auch der nächste Versuch - nach dem dritten Versuch haut Murphy den Ball dann einfach nach vorn - Deutschland wieder am Zug.

114. Minute: Die große Chance für Amiri! Der starke Toljan kommt rechts durch und zieht in die Mitte, flankt flach an den langen Pfosten, wo Amiri völlig frei einläuft...aber leider läuft er auch am Ball vorbei. Mann, Mann, Mann.

113. Minute: Jetzt mal wieder England: Ein Lupfer aus zentraler Position hinter die Abwehr, aber Abraham kriegt den Fuß nicht dran.

111. Minute: Deutschland will, das merkt man. Aber langsam hapert es an den Kräften - viele ungenaue Pässe jetzt. Meyer jetzt mit dem Ellenbogen im Strafraum am Werk. Freistoß - Aber Arnold sieht Gelb - warum ist ein wenig unklar.

110. Minute: Kuntz schiebt sein Team von der Seite weiter nach vorne.

109. Minute: Deutschland scheint jetzt etwas die Luft auszugehen, nachdem man den Großteil des Spiels gegen die Engländer angelaufen ist. Bislang kann England aber nichts daraus machen.

108. Kleine Tete-a-Tete jetzt zwischen Philipp und Redmond, nach einem Foul des Deutschen. Freistoß für England, aber den pflückt Pollersbeck lässig aus der Luft.

108. Minute: Der Ball kommt hoch in den Strafraum und Pollersbeck macht das Ding erst richtig gefährlich, weil er komplett am Ball vorbeirauscht. Aber der Kopfball der Engländer geht am Tor vorbei.

107. Minute: Kohr mit einem ungenauen Pass, der Kempf in Schwierigkeiten bringt und er kommt dem englischen Konter mit einem Handspiel zuvor. Freistoß und Gelb.

106. Minute: England stößt an und versucht jetzt sich etwas nach vorn zu schieben. Swift ist in der Pause gekommen und kommt gleich zum Kopfball nach einer Flanke von rechts. Aber der Ball geht vorbei.

Das wars - ein letztes Mal der Seitenwechsel

105. Minute: Direkt im Gegenzug die Chance für England: Redmond kam aus der eigenen Hälfte, deshalb kein Abseits, er spielt quer, Arnold versucht sich irgendwie reinzuwerfen, kommt aber nicht hin. Doch der anschließende Schuss von der halblinken Strafraumkante geht vorbei - Puh!

105. Minute: Gerhardt bekommt den Ball nach der Ecke und zieht aus dem Rückraum ab. Aber Pickford kann halten. Gerhart bekommt nochmal den Ball und flankt. Doch auch der nächste Schuss geht vorbei - ist das spannend.

104. Minute: Platte wird meist von drei Engländern in der MItte gedeckt. Deshalb versuchen es die Deutschen oftmals flach. Jetzt noch eine Ecke.

103. Minute: Arnold setzt sich gegen zwei durch und ist nur durch ein Foul zu stoppen. Den führen die Deutschen schnell aus. Toljan kommt über rechts und es sah kurz so aus als wäre Chilwell mit der Hand im Strafraum am Ball gewesen, aber er war es nicht. Den Schuss von Philipp muss man leider nciht besonders erwähnen - weit vorbei.

102. Minute: Amiri spielt den Ball zu Gerhardt in den Strafraum, der versucht in die Mitte durchzukommen aber erwischt den Ball mit der Hand - Freistoß für England.

101. Minute: Kuntz wechselt zum vierten Mal: Kohr kommt für Haberer, der wahnsinnig viel gelaufen ist und gerade schon einen kleinen Krampf hatte. Die Ecke verpufft leider.

101. Minute: Amiri holt die nächste Ecke gegen Holgate.

100. Minute: Jetzt kommt mal England: Swift über rechts, aber Deutschland sofort in Überzahl und erobert den Ball.

99. Minute: Mutige Eckball-Variante bei der Ecke: Amiri tritt diese und flankt in den Rückraum auf Arnold, der nimmt den Ball mit vollem Risiko. Leider geht der Ball weit drüber. 

98. Minute: Wieder kommt Amiri über links durch bis zur Torlinie und versucht flach in die Mitte zu legen - Ecke.

97. Minute: Haberer hat jetzt den ersten Krampf des Spiels, aber es geht weiter. Auch die Deutschen wirken langsam müder. Nicht verwunderlich bei 27 Grad. Dennoch ist Deutschland fitter als England.

96. Minute: Freistoß für England, nachdem Haberer zuerst mit dem Ellbogen den Ball und dann den Gegner spielt. Aber keine Karte, sondern nur Freistoß wegen Handspiels. Auch dieser Freistoß verpufft und Deutschland hat den Ball.

95. Minute: Wieder kommt der starke Amiri über links, Gerhardt macht ebenfalls mit und bekommt den Ball. Aber seine Flanke geht ins Aus.

94. Minute: Pollersbeck muss den Ball ins Seitenaus schlagen nach einem schwachen Rückpass. Aber England verliert den Ball nach dem Einwurf.

93. Minute: Noch eine große Chance für Deutschland. Gerhardt und Amiri über links: Gerhardt legt mit der Hacke zurück, Amiri geht bis zum Torauslinie durch und schießt scharf und flach entlang der Auslinie. Aber am langen Pfosten steht keiner und so gibt es Abstoß. England wirkt weiter überfordert und platt.

92. Minute: Deutschland wieder stärker, wie vor dem Abpfiff. Arnold probiert es aus der Distanz. Aber drüber.

91. Minute: Und gleich die Riesenchance für Deutschland: Toljan flankt von rechts und schießt Amiri an den Rücken - Schade!

91. Minute: Deutschland stößt an. Zur Information: Beide Teams haben bereits dreimal gewechselt, könnten jetzt aber noch ein viertes Mal wechseln.

Arnold verliert zwar die Platzwahl, gewinnt aber den Anstoss für Deutschland bei einem erneuten Müntzwurf durch den Schiedsrichter.

Das wars! Nach 90. Minuten heißt es 2:2 und somit geht dieses EM-Halbfinale in die Verlängerung.

90+5. Minute: Arnold probiert es noch einmal aus der Distanz - aber sein Schuss von halblinks geht drüber. Und das war die letzte Aktion des Spiels. Es geht in die Verlängerung.

90+4. Minute: Meyer kommt nochmal über links, flankt flach in die Mitte. Aber die Engländer können den Ball wieder wegschlagen.

90+2. Minute: Amiri kommt über links, zieht an die Grundlinie im Strafraum und lupft den Ball auf den Kopf von Platte. Aber sein Kopfball wird geblockt - auch der Nachschuss kommt nicht durch. Schade - schöne Aktion.

90+2. Minute: England wirkt jetzt stehend K.O.

90+1. Minute: Arnold flankt die Ecke von rechts rein. Aber abgepfiffen ein Engländer liegt im Sechzeher am Boden - Stürmerfoul.

90. Minute: Amiri kommt über links, zieht in die Mitte und versucht zu schießen. Das gibt die nächste Ecke. Fünf Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

89. Minute: Deutschland ist am Drücker, England igelt sich hinten ein. Aber die Deutschen kommen bislang nicht durch.

88. Minute: Deutschland baut seinen Angriff langsam auf. Immer wieder bekommt der starke Arnold den Ball und verteilt ihn. Philipp und Toljan versuchen über rechts durchzukommen. Aber der Ball wird geblockt. England haut den Ball aber nur raus und so rollt die nächste Angriffswelle der Deutschen.

87. Minute: Deutschland wechselt nochmal. Für den glücklosen Gnabry kommt nun Amiri ins Spiel.

86. Minute: Deutschland will aufbauen und lädt England dadurch immer wieder zum Kontern ein. Aber die machen nix draus.

85. Minute: Guter Schuss von Redmond. Er kommt über links, zieht in die Mitte, legt sich den Ball auf seinen starken rechten und zieht ab ins kurze Ecke. Doch der Ball geht vorbei - Pollersbeck wäre wohl auch da gewesen.

84. Minute: England wirkt immer gefährlich, dennoch fällt ihnen nichts ein. Sie probieren es imme wieder mit langen Bällen. Aber diese verpuffen bislang.

83. Minute: Die nächste gelbe Karte. Diesmal für England: Holgate war gegen Gerhardt mit dem Ellenbogen zu Werk gegangen.

82. Minute: Gnabry probiert es als nächster. Aus knapp 30 Metern zieht er ab, doch der Ball geht vorbei.

81. Minute: Deutschland probiert es weiter, aber man merkt, dass England jetzt wieder aktiver wird. Deutschland muss aufpassen um nicht in einen Konter zu laufen. Sie stehen hinten sehr offen.

81. Minute: Jetzt mal Freistoß für England nach einem Foul von Gnabry. Dafür bekommt der Deutsche die vierte gelbe Karte im Spiel. Aber die Ecke verpufft.

80. Minute: Von England kommt seit einer guten Viertelstunde gar nichts mehr. 

79. Minute: Kuntz wechselt nochmal. Für Jung ist jetzt Kehrer im Spiel, der defensiv sehr flexibel einsetzbar ist. Einer der jüngsten im deutschen Team.

77. Minute: Meyer vernascht zwei an der Mittellinie und passt auf Philipp, der flankt in die Mitte und da steht wieder Platte völlig frei und er macht das Ding. Aber abgepfiffen - Abseits! Aber, wenn überhaupt, dann war es haarscharf.

76. Minute: Arnold probiert es mal aus der Distanz. Aber das Leder geht mehrere Meter links am Tor vorbei.

75. Minute: Deutschland bleibt dran und hat die Spielkontrolle England hofft auf Konter. 

74. Minute: Der nächste Eckball, diesmal wieder von rechts getreten durch Arnold. Aber der kommt zu kurz. Aber Deutschland hat weiter den Ball. Meyer versucht allein durch die weiße Wand zu kommen, wird aber geblockt.

73. Minute: Nein, nein, nein: Deutschland gewinnt den Ball, weil England im Spielaufbau den Ball verliert. So bekommt Gnabry den Ball völlig allein im Strafraum aber er vertändelt den Ball ohne zum Schuss zu kommen.

72. Minute: Philipp mit der RIESENCHANCE! Aber er macht das Ding nicht.

69. Minute: Toooooooooooooooooooor! Jetzt tritt mal Arnold die Ecke von links, normalerweise ein Job für Meyer. Und der Ball kommt an den kurzen Pfosten auf den Hühnen PLatte, der schraubt sich in die Luft und köpft das Leder ins Tor. Das verdiente 2:2 für Deutschland.

69. Minute: Haberer probiert es mangels Anspielstationen aus der Distanz und Ecke.

68. Minute: Für England stürmt der neue, Murphy, Murphy über rechts in den Strafraum und geht an der deutschen Abwehr vorbei. Aber der Ball war bereits im Aus, als er den Ball in die Mitte bringt.

68. Minute: Erneut Ecke für Deutschland, nachdem der starke Toljan den Ball im Strafraum bekommt, aber England kann eben klären. Die Ecke von Arnold verpufft.

67. Minute: Das Spiel plätschert nun etwas vor sich hin. Beide Teams müssen sich wohl erst auf die Wechsel einstellen.

64. Minute: Jetzt leigt ein Engländer am Boden. Chalobah war mit einer Leistenverletzung aus dem Spiel gegen Polen gesartet. Jetzt ist Schluss für die Nummer vier Englands. Für ihn kommt Murphy.

62. Minute: Die Unterbrechung nutzt Kuntz für den Wechsel: Für Selke kommt der 192-Hühne Felix Platte ins deutsche Sturmzentrum.

62. Minute: Gnabry kommt über rechts in den Strafraum aber der Ball geht über die Torauslinie zur Ecke.

61. Minute: Deutschland spielt zu zehnt nach vorn, während Platte sich bereit macht, um für Selke zu kommen. Aber ohne den Mittelstürmer fehlen aktuell die Anspielstationen.

60. Minute: Der Freistoß bringt nichts ein. Währenddessen hat Selke offenbar große Probleme, versucht sich den Schmerz wegzulaufen aber Schüttelt den Kopf. Das wäre bitter.

59. Minute: Chilwell legt Philipp und bekommt dafür die gelbe Karte. Freistoß für Deutschland aus halbrechter Position. Währenddessen wird Selke außerhalb des Spielfelds behandelt.

57. Minute: Riesenchance für Toljan. Flanke von links und irgendwie kommt der Ball bis ganz hinten zum langen Pfosten durch. Dort steht Toljan völlig frei aber der Ball rutscht ihm über den Fuß und geht ins Toraus.

56. Minute: Deutschland geht jetzt ins Risiko. Hinten steht Kempf im Falle eines Konters Mann-gegen-Mann gegen Abraham.

55. Minute: Meyer tritt den Ball in die Mitte, Selke touchiert den Ball am kurzen Pfosten mit dem Kopf, kann den Ball aber nicht kontrollieren. England kann klären aber Deutschland bleibt dran und baut neu auf.

54. Minute: Gerhardt kommt mit viel Schwung über rechts, schießt aber sein Versuch wird zur Ecke geklärt.

53. Minute: Deutschland scheint den Rückstand schnell zu verarbeiten und übernimmt wieder die Spielkontrolle.

51. Minute: Das ist bitter für Deutschland, die eigentlich besser aus der Kabine gekommen sind. So machen eine Ecke und eine Unachtsamkeit von Gnabry aus einer Führung einen 2:1-Rückstand.

49. Minute: Abraham macht das 2:1 für England. Gnabry hilft hinten aus und erkämpft sich den Ball. Dann aber das schlampige Abspiel und so haben die Engländer wieder den Ball. Die Kugel kommt flach an den Fünfer und da steht Tammy Abraham und schiebt den Ball ins lange Eck.

48. Minute: Ward bringt den Eckball aber Pollersbeck kann klären. England bleibt am Ball und baut hinten neu auf.

48. Minute: Jetzt sind auch die Engländer angekommen. Gray kommt über links, zieht in die Mitte und setzt sich stark durch. Sein Schuss wird zur Ecke geklärt.

47. Minute: Deutschland kommt besser aus der Kabine und setzt England unter Druck.

46. Minute: Max Meyer bringt die Ecke, aber die Engländer können zunächst klären. Deutschland bleibt am Ball und Meyer schießt von der linken Strafraumkannte auf den kurzen Pfosten. Aber kein Problem für Pickford.

46. Minute: Gerhardt kommt über links, seine Flanke wird geblockt und so bekommt Deutschland die nächste Ecke.

45. Minute: Es geht wieder los - England stößt an und sofort der lange Ball nach vorn, aber den haben die Deutschen und kontern sofort.

45. Minute: Prinzipiell ein gerechtes Halbzeitergebnis. England hatte eine sehr gute Anfangsphase und Deutschland hat es seinem Keeper Pollersbeck zu verdanken, dass sie nicht in Rückstand geriet. Und auch dem Schiedsrichter muss man danken, denn Jung foult einen Engländer klar im Strafraum, doch der Pfiff bleibt aus. Vor allem das Pressing der Engländer stellte Deutschland vor Probleme beim Spielaufbau. Dann kam Deutschland besser ins Spiel und auch mit dem Pressing besser zurecht. In der Folge übernahm das deutsche Team die Spielkontrolle. Mitte der ersten Hälfte kommen die Deutschen dann fast im Minutentakt zu Chancen. Folgerichtig macht Selke nach einer sehr schönen Aktion vom starken Toljan das 0:1 für Deutschland. Danach bleibt Deutschland am Drücker und bringt sich dann selbst in die Bredouille: Aus dem Nichts macht Gray das 1:1 nach einer Ecke. Bereits zuvor hatten die Engländer bei Ecken und Freistößen immer viel zu viel Freiraum im Strafraum der Deutschen und kam stets zu guten Chancen. Gray macht das 1:1 in die Drangphase der Deutschen hinein. Danach passiert nicht viel, Deutschland will reagieren, ist aber dennoch etwas verunsichert nach dem Gegentreffer. Der Pausenpfiff verhindert aber, dass noch einmal ein echter Spielfluss zustande kommt. 

45. Minute: Baker probiert es noch einmal mit Englands Lieblingsspielzug, dem langen Ball. Aber den bekommt Pollersbeck und dann ist die erste Halbzeit vorbei.

44. Minute: Abraham bleibt liegen und muss kurz behandelt werden. Dennoch wird nur eine Minute Nachspielzeit angezeigt.

42. Minute: Deutschland will reagieren, ist aber aus dem Konzept gebracht und verliert den Ball immer wieder. So kommt England zu Konterchancen. Jetzt fällt Abraham im Strafraum, aber auch hier bleibt der Pfiff aus - kein Elfmeter.

40. Minute: Da ist das 1:1 durch Gray. Die Ecke kommt rein und wieder kommen die Engländer zum Kopfball. Der wird aber geblockt und der Ball kommt nach dem Nachschuss, der wieder geblockt wird, irgendwie zu Gray, der vom Fünfmeterraum schießt und trifft. Das kam aus dem Nichts. Auch wenn Deutschland bisher bei allen Standards Probleme hatte.

39. Minute: Jetzt mal wieder die Engländer: Flanke von rechts, aber der Ball geht drüber. Ecke.

38. Minute: Die Deutschen übernehmen jetzt komplett das Spiel und kommen fast im Minutentakt zu Torchancen.

37. Minute: Nächste große Chance für Deutschland: Wieder über rechts eingeleitet und zurückgelegt auf Gnabry, doch sein Schuss wird geblockt. Der Nachschuss von Meyer geht übers Tor.

36. Minute: Da ist das 1:0 für Deutschland. Davie Selke macht es per Kopf. Meyer spielt Toljan auf rechts an, der zieht stark nach innen und flankt von der Torauslinie zurück an den Fünfer. Da steht Selke völlig frei und kann fast aus dem Stand an Pickford vorbei köpfen.

34. Minute: Riesenchance für Maximilian Philipp: Ein Konter der Deutschenund Philipp bekommt den Ball völlig frei auf halbrechts, lässt noch einen Engländer aussteigen und schlenzt den Ball dann von der Strafraumkannte leider leicht drüber.

33. Minute: Nächster guter Schuss der Deutschen: Toljan kommt über rechts, zieht im Stile eines Arjen Robben in die Mitte und schießt auf den kurzen Pfosten. Aber Pickford klärt zur Ecke. Die bringt Arnold rein, auf den Kopf von Kempf, aber der Ball geht drüber.

32. Minute: Die Engländer versuchen wieder ihr Pressing aufzubauen, aber die Deutschen sind jetzt besser im Spiel und können ihr Spiel dennoch aufziehen.

18.31 Uhr: Die Engländer kommen über rechts und spielen den Ball in die Mitte. Aber jetzt steht die deutsche Defensive besser und kann ohne Probleme klären.

29. Minute: Nächster Abschluss für Deutschland, diesmal ist es Meyer, der von der Strafraumkannte zentral mit dem Innenrisst schießt - aber der Ball geht vorbei. Dennoch kommt Deutschland zu seinen Abschlüssen, im Gegensatz zum Spiel gegen Italien.

27. Minute: Arnold tritt die Ecke in die Mitte - dort fliegen gleich mehrere Deutsche am Ball vorbei. Vor allem Haberer hatte gute Chancen an den Ball zu kommen, rutscht aber vorbei und so geht der Ball ins gegenüberliegende Seitenaus.

26. Minute: Deutschland bleibt dran und hat wieder den Ball. Sie spielen jetzt um den Strafraum herum und warten auf die Lücke. England hat sich zurückgezogen. Haberer holt dann die erste deutsche Ecke in der 25. Spielminute.

25. Minute: Und prompt die nächste Chance für Deutschland: Kempf spielt auf Toljan auf rechts und der probiert es aus knapp 25 Meten. Aber der Ball geht übers Tor.

24. Minute: Es scheint so als hätte Deutschland die Druckphase der Engländer überstanden. Die Three-Lions pressen jetzt nicht mehr ganz so aggressiv und so kommt Deutschland besser ins Spiel.

23. Minute: Die Deutschen haben weiterhin Probleme mit dem Rasen und rutschen immer wieder weg. Hoffentlich rächt sich da nicht. In der Halbzeit steht bei Einigen wohl ein Schuh-Wechsel an.

22. Minute: Jetzt kommt Deutschland aber immer besser ins Spiel. Die nächste Chance, diesmal für Selke nach einem flachen Anspiel von rechts auf Höhe des Elfmeterpunktes. Aber Pickford hält.

21. Minute: Bei Standards stehen die Deutschen bislang äußerst schlecht und können sich bei Pollersbeck bedanken, dass es noch 0:0 steht.

19. Minute: Freistoß für England auf der rechten Seite. Der Ball kommt an den Fünfer und dort steht Abraham völlig allein und kommt zum Kopfball. Aber Pollersbeck kann wieder parieren, der Nachschuss geht ins Aus.

17. Minute: Jetzt können die Deutschen mal einen Angriff kontrolliert aufbauen. SIe kommen über rechts, spielen noch einmal in die Mitte - von dort kommt der lange Ball auf Arnold auf Gnabry in den Rücken der Abwehr. Gnabry nimmt den Ball völlig frei am Elfmeterpunkt mit dem Kopf mit und überspielt Pickford. Aber der Ball rollt ins Aus. Schade.

15. Minute: England ist deutlich mehr am Ball, die Deutsche sind noch nicht im Spiel. Die Engländer haben sich das aggressive Pressing vielleicht von den Italienern abgeschaut. Auch im letzten Gruppenspiel kamen die Deutschen dadurch kaum ins Spiel.

14. Minute: Die Deutschen haben Standschwierigkeiten und rutschen immer wieder weg. Arnold ist der Nächste. Im Fallen fällt er in den Ellenbogen des Engländers Ward-Prowse. Aber da kann man nicht von Absicht sprechen. Arnold liegt am Boden, aber die ENgländer spielen vorerst weiter.

13. Minute: Selke bekommt einen Ball im STrafraum, aber er kann den Ball nicht kontrollieren und die Engländer können klären.

11. Minute: Jetzt mal eine Konterchance für Deutschland - Haberer wird von Hughes per Grätsche gelegt - der Schiedsrichter lässt Vorteil laufen. Nachdem Deutschland daraus nichts macht, gibt es Gelb für Hughes.

10. Minute: England ist besser im Spiel und im Rhythmus. Auch wenn die Deutschen den Ball erobern können, werden sie sofort von mehreren Engländern aggressiv attackiert. So können die Deutschen keinen kontrollierten Spielaufbau betreiben.

8. Minute: Konter der Engländer: Hughes setzt Gray ein, der kommt allein im Sechzehner vor Pollersbeck zum Schuss. Aber der deutsche Schlussmann kann parieren. Im Fallen hält er den Nachschuss. Danach pennt Jung und rennt den Engländer im Strafraum um - Glück für Deutschland, dass auch hier der Pfiff ausbleibt.

7. Minute: Philipp hat auf rechts hinten den Ball, kommt zu Fall, wird aber nicht abgepfiffen und so gibt es die nächste Ecke für England. Chalobah kommt am Fünfer völlig frei zum Kopfball, setzt das Leder aber über die Latte.

6. Minute: Die Engländer kommen besser ins Spiel und stören den deutschen Spielaufbau sehr früh.

5. Minute: Grey setzt sich auf rechts außen gegen zwei durch, spielt auf Hughes und der will an der Torlinie zurücklegen. Doch Jung kann zur Ecke klären. Durchatmen! Die Ecke bringt nichts ein.

3. Minute: Deutschland kontert über Meyer, der spielt flach auf Selke in den Strafraum und der kommt zufall. Aber der Pfiff bleibt aus. Die Deutschen sind entsetzt. Selke wurde wohl getroffen - der Schiedsrichter stand direkt daneben.

2. Minute: Langer Ball der Engländer, aber keine Gefahr, der Ball rollt ins Toraus.

1. Minute: Den Ball haben die Deutschen schnell wieder an England abgegeben.

1. Minute: Und es geht los, der Ball rollt in Tychy.

18.00 Uhr: Deutschland wird anstoßen.

17.59 Uhr: Auch bei den Engländern gibt es zwei neue Spieler in der Startelf: Abraham und Grey rutschen in das Team. Swift und Redmond sitzen dafür auf der Bank.

17.56 Uhr: Die deutschen Spieler stehen zur Nationalhymne arm-in-arm und zeigen Geschlossenheit.

17.55 Uhr: Die Spieler betreten unter dem Applaus von knapp 14.000 Zuschauern das Stadion in Tychy.

17.50 Uhr: Kurzfristig hat sich die deutsche Startformation geändert, da Niklas Stark sich beim Aufwärmen verletzt hat. Für ihn rutscht Gideon Jung in die Startelf.

17.48 Uhr: Ein anderer Grund, dass Stefan Kuntz nicht sonderlich begeistert von einem Elfmeterschießen wäre, dürfte Englands Torwart Jordan Pickford sein. Der Keeper hat bereits mit 17 bewiesen, dass er ein echter Elfmeterkiller ist.

17.43 Uhr: Im Training habe das deutsche Team auch Elfmeterschießen trainiert, sagte Kuntz. Dennoch will der Trainer in der regulären Spielzeit für eine Entscheidung sorgen.

17.42 Uhr: Stefan Kuntz sagte im ARD-Interview, dass Janik Haberer ein robuster Spieler ist, der gut dagegen halten kann. Auch deshalb sei er in die Startmannschaft gerutscht.

17.41 Uhr: Schon 15-mal traf eine deutsche U21 auf England, dabei gab es fünf Siege, vier Unentschieden und sechs Niederlagen. Bei zwei Europameisterschaften standen sich beide Teams im Finale gegenüber: 1982 setzte sich England in Hin- und Rückspiel mit 3:1 und 2:3 durch. Im Endspiel 2009 fügte Deutschland den "Young Lions" beim 4:0 die höchste Niederlage ihrer Länderspielgeschichte zu. Der letzte Vergleich ist erst drei Monate her: Am 24. März gewann die Kuntz-Elf einen Test in Wiesbaden mit 1:0, Torschütze war Nadiem Amiri.

17.39 Uhr: Deutschlands Gegner gilt als robuste, kampfstarke Mannschaft. "Sie haben Tempo, sie haben körperliche Präsenz. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe", sagt DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch. Für Aufsehen sorgte zuletzt Torhüter Jordan Pickford, der vor der EM für knapp 28 Millionen Euro vom FC Sunderland zum FC Everton wechselte und zum teuersten britischen Keeper der Geschichte wurde. England steht bereits zum neunten Mal in einem EM-Halbfinale, den Titel holte sich das Team nur 1982 und 1984. Die Qualifikation für die Endrunde in Polen gelang dem Team ungeschlagen mit sechs Siegen und zwei Remis, in der Gruppenphase traf das Team auf Schweden (0:0), die Slowakei (2:1) und Gastgeber Polen (3:0).

17.30 Uhr: In 30 Minuten geht es los.

17.21 Uhr: Bei der Ankunft im Stadion haben sich die beiden Trainer herzlich begrüßt.

17.13 Uhr: Knapp 14.00 Tickets sollen für das Spiel im Stadion Miejski in Tychy verkauft worden sein. Das berichtet die SID.

17.09 Uhr: DFB-Trainer Stefan Kuntz bietet gegen England zum ersten Mal bei dieser U21-EM eine veränderte Startelf. Im defensiven Mittelfeld kommt Janik Haberer für Mahmoud Dahoud ins Team. Maximilian Philipp ersetzt außen Mitchell Weiser. In allen drei Vorrundenspielen hatte Kuntz dieselbe Startelf aufgeboten aber bereits am Montag erklärt, dass gegen England Wechsel „sowohl wegen des Gegners“ Sinn machen könnten, als auch, „weil wir die Möglichkeit sehen, dass wir selber besser werden“.

17.04 Uhr: Die Aufstellung der deutschen U21 ist da. Spielen werden:  Pollersbeck - Toljan, Stark, Kempf, Gerhardt - Arnold (C), Haberer - Philipp, Meyer, Gnabry - Selke.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Halbfinale der U21-Europameisterschaft zwischen England und Deutschland! Als bester Gruppenzweiter haben sich die DFB-Junioren gerade noch so für die Runde der letzten vier Mannschaften qualifiziert. Jetzt geht es also gegen den England, den Sieger der Gruppe A, um den Einzug ins Endspiel am Freitag, den 30. Juni in Krakau. Anstoß im Stadion Miejski in Tychy ist am Dienstag, um 18.00 Uhr. Im zweiten Halbfinale treffen übrigens am gleichen Abend um 21.00 Uhr in Krakau Itailen und Spanien aufeinander.

Nach zwei Siegen gegen Tschechien (2:0) und Dänemark (3:0) kassierte die deutsche U21-Auswahl im letzen Spiel der Gruppe C eine knappe 0:1-Niederlage gegen Italien. Diese aber reichte, um den Vergleich mit den anderen Gruppenzweiten Slowakei und Portugal für sich zu entscheiden. Die Slowakei war empört über über das Verhalten der italienischen und der deutschen Mannschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.