FA greift durch

England: Sperre für West Hams Lanzini nach Schwalbe gegen Stoke

+
West Ham United: Manuel Lanzini am Ball.

Der englische Fußball-Verband FA greift weiter hart gegen Schwalben durch. Wie der Verband am Dienstag mitteilte, wurde Manuel Lanzini vom Erstligisten West Ham United wegen "absichtlicher Täuschung des Schiedsrichters" für zwei Spiele gesperrt

Wie der Verband am Dienstag mitteilte, wurde Manuel Lanzini vom Erstligisten West Ham United wegen "absichtlicher Täuschung des Schiedsrichters" für zwei Spiele gesperrt Der Argentinier hatte beim 3:0-Erfolg bei Stoke City am vergangenen Samstag den Elfmeter vor dem 1:0 herausgeholt. Seit Saisonbeginn können im englischen Fußball Profis, die bewusst den Schiedsrichter oder dessen Assistenten in die Irre führen, nach Ansicht der TV-Bilder nachträglich bestraft werden. Erstes "Opfer" der neuen Regel war Ende November Oumar Niasse vom FC Everton geworden, der ebenfalls für zwei Spiele gesperrt worden war.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.