Englischer Verband ermittelt gegen Chelsea-Profi Costa

+
Diego Costa droht eine verlängerte Sperre. Foto: Andy Rain

London (dpa) - Nach der vermeintlichen Biss-Attacke von Chelsea-Profi Diego Costa hat der englische Fußballverband FA wie erwartet Ermittlungen eingeleitet. Dem Spanier wird offiziell "ungebührliches Verhalten" vorgeworfen.

Die FA gab Costa nach eigenen Angaben bis zum Donnerstag Zeit für eine Stellungnahme. Der Angreifer hatte beim 0:2 des FC Chelsea im englischen Pokal beim FC Everton seinen Mund in den Hals von Gegenspieler Gareth Barry gedrückt und die Gelb-Rote Karte gesehen. Die automatische Sperre von einem Spiel könnte nun noch verlängert werden.

FA-Mitteilung

Bericht und Videos über die Costa-Aktion via Daily Mail

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.