Torjäger fehlt auf unbestimmte Zeit

Erneute OP: Eintracht Frankfurt bangt um Zukunft von Meier

+
Alex Meier.

Bei Eintracht Frankfurt wachsen die Sorgen um die Zukunft von Kapitän Alexander Meier. Der 34-Jährige muss sich einer erneuten Operation am rechten Fuß unterziehen.

Frankfurt - Der frühere Bundesliga-Torschützenkönig lässt den Eingriff am Dienstag in Basel vornehmen. Meier wird der Eintracht auf "unbestimmte Zeit" fehlen. "Dass uns diese Entwicklung bei Alex zutiefst erschüttert, muss ich nicht erwähnen", sagte Sportvorstand Fredi Bobic: "Wir werden alles in unser Macht stehende tun, um Alex zu unterstützen. Er ist unser Kapitän, der bisher Großes für den Verein geleistet hat. Gemeinsam arbeiten wir auf den Tag hin, an dem Alex wieder ins Stadion einlaufen wird."

Meier war bereits vor Saisonbeginn am Sprunggelenk operiert worden, danach war der Stürmer an Borreliose erkrankt.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.