Fußball-Bundesliga: 0:1-Niederlage „auf Schalke“

Erste Enttäuschung für 96 im neuen Jahr

Ron-Robert Zieler

Gelsenkirchen. Diese Niederlage war so überflüssig wie ein Kropf – werden sich hinterher Spieler und Trainer von Hannover 96 nach der 0:1 (0:1)-Niederlage beim FC Schalke 04 in der ersten Partie der Fußball-Bundesliga im neuen Jahr gesagt haben.

„Unsere Leistung war sehr ordentlich“, meinte 96-Trainer Tayfun Korkut, doch erneut waren die Gäste vor dem gegnerischen Tor zu harmlos. „Leider haben wir wie in der Vorrunde unsere Möglichkeiten nicht genutzt. Das ist sehr ärgerlich. Wir hätten ein Unentschieden verdient gehabt“, so Korkut weiter.

Stark begannen die Roten gegen eine allerdings durch viele Verletzungen personell geschwächte Schalker Mannschaft. Darin lag indes auch die Chance für 96, auf Schalke etwas holen zu können. Doch wieder einmal versagte die Offensive, hatte gleichwohl in einigen Szenen auch nicht das nötige Glück. So ließ Leonardo Bittencourt nach neun Minuten nach einem Pass von Lars Stindl die erste dicke Chance für die 96er aus. In der Folgezeit wurden die Gastgeber stärker und schafften mit ihrer ersten nennenswerten Möglichkeit nach 32 Minuten durch Marco Höger die 1:0-Führung. Högers Schuss auf das kurze 96-Toreck wurde entscheidend von Maurice Hirsch abgefälscht, der damit sowohl Marcelo als auch Torwart Ron-Robert Zieler irritierte.

Gleichwohl hatten die Gäste nach der Pause durch Torjäger Joselu zweimal und durch einen Kopfball von Innenverteidiger Christian Schulz die Chance, zumindest einen Punkt aus Gelsenkirchen zu entführen. Einmal scheiterte Joselu freistehend an Schalkes Keeper Fabian Giefer, und ein andermal zögerte er zu lange, so dass Benedikt Höwedes das Leder im letzten Moment wegspitzeln konnte. Und Schulz’ Kopfball, den jeder schon im Tor gesehen hatte, sprang von der Torlinie wieder ins Feld zurück. Bei Kontern der Schalker verhinderte indes Zieler gegen Nastasic (62.), Huntelaar (63.) und Boateng (64.) die endgültige Entscheidung. (wg/gsd) Foto: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.