Le Beau lässt das Erzgebirge beben

+
Erzgebirge Aue bleibt die Überraschungsmannschaft der 2. Bundesliga.

Aue - Der FC Erzgebirge Aue hat den Sprung auf den Relegationsplatz der 2. Fußball-Bundesliga geschafft.

Die Sachsen erkämpften sich zum Abschluss des 18. Spieltages ein 1:0 (0: 0) gegen den SC Paderborn und stellten damit ihre Heimstärke erneut unter Beweis. Im achten Heimspiel holte Aue bereits den siebten Sieg, einmal gab es eine Punkteteilung.

Die Entscheidung fiel vier Minuten vor Schluss, als Pierre Le Beau aus kurzer Entfernung abstaubte. Zuvor hatte der Paderborner Christian Strohdiek den Ball mit dem Rücken an den Pfosten gelenkt, den ersten Abpraller konnte Gäste-Keeper Daniel Masuch noch gegen Jan Hochscheidt abwehren, ehe Le Beau dann zuschlug.

Ballkünstler und ihre Namen: Wenn Heintje auf den Panzer trifft

Thomas "Icke" Häßler © Getty
Guido "Diego" Buchwald - auch: Spätzle-Maradona © Getty
Rune Bratseth: Elch © Getty
Ronald Koeman: Schneeflocke © Getty
Dieter Eilts (weißes Trikot): Eisen-Dieter, Ostfriesen-Alemao © Getty
Vinny "the Axe" Jones © Getty
René Higuita: El Loco - der Verrückte © Getty
Johan Cruyff: El Flaco, "der Dünne" © Getty
Gerd Müller: Der Bomber der Nation © Getty
Frank Rijkaard: Lama © Getty
Erik Mykland: Mücke © Getty
Uli Stielike (weißes Trikot): der Panzer, die Lunge © Getty
Bernd Schneider: Der weiße Brasilianer oder Schnix © Getty
Ottmar Hitzfeld: Der General © Getty
Vahid Hashemian: Der Hubschrauber © Getty
Ailton: Kugelblitz © Getty
Jörg Albertz: Hammer-Ali © Getty
Edgar Davids: Pitbull © Getty
Matthias Sammer: Motzki, Feuerkopf © Getty
Jürgen Kohler (l.): Kokser © Getty
Michael Zorc (l.): Susi  © Getty
Stefan Reuter (l.): Turbo © Getty
Sepp Maier: Die Katze von Anzing © Getty
Rudi Gutendorf: Riegel-Rudi © Getty
Horst Hrubesch: Kopfball-Ungeheuer © Getty
Jürgen Klinsmann: Diver, Flipper © Getty
Andreas Möller: Heintje © Getty
Stefan Effenberg: Tiger © Getty
Marc Wilmots: Kampfschwein © Getty
Javier Saviola: El Conejo, "das Kaninchen" © Getty
Franz Beckenbauer, der Kaiser © Getty
Andreas "Zecke" Neuendorf © Getty
Rudi Völler, Tante Käthe © Getty
Bernd Schuster: Der blonde Engel © Getty
Hans-Peter Briegel: Walz von der Pfalz © Getty
Ronaldo: "Fenomeno", das Phänomen © Getty
Oliver Kahn, der Titan © Getty
Manfred Kaltz: Banana, Wanderdüne © Getty
Willi Landgraf: Kampfgraf © Getty
"Werner Beinhart" Lorant © Getty
Berti Vogts: Der Terrier © Getty
Hasan Salihamidzic: Brazzo © Getty
Ruud van Nistelrooy: Van the Man © Getty
Jan Schlaudraff: Knochen © Getty
Khalid Boulahrouz: Kannibale © Getty
Thomas Broich: Mozart © Getty
Frank Fahrenhorst: Gefahrenhorst © Getty
Marek Mintal: Phantom © Getty
Peter Neururer: Peter der Große © Getty
Thomas Hitzlsperger: The Hammer © Getty
Maik Franz: Iron Maik © Getty
Claus-Dieter "Pele" Wollitz © Getty
Emanuel Pogatetz: Mad Dog © Getty
"Zettel-Ewald" Lienen © Getty
Jupp Heynckes: Osram © Getty
Fernando Torres: El Nino © Getty
Olaf Thon: Professor © Getty
Torsten Frings: Lutscher © Getty
Robert Huth: The Berlin Wall © Getty
Lionel Messi: "El pulga" - der Floh © Getty
Dietmar Beiersdorfer: Dukaten-Didi © dpa

Ansonsten sahen die 8050 Zuschauer ein Spiel ohne großen Unterhaltungswert. Kampf und Krampf bestimmten die Partie, Torchancen blieben Mangelware. Erst in der Schlussphase vermochten die Gastgeber, an ihre guten Leistungen vor der Winterpause anzuknüpfen. Dabei hatte Skerdilaid Curri per Kopf eine große Chance, doch Masuch parierte glänzend (70.). Der SCP befindet sich damit weiter in Abstiegsgefahr. Der Vorsprung auf den Tabellen-16. beträgt nur vier Zähler.

Das Spiel war ursprünglich für Freitag angesetzt gewesen, doch die starken Regenfälle hatten eine Absage erzwungen. Aue ist ohnehin schon ein Spiel in Rückstand, im vergangenen Jahr war bereits das Heimspiel gegen den FSV Frankfurt abgesagt worden.

Bei Aue hinterließen Adli Lachheb und Thomas Paulus den besten Eindruck. Auf Paderborner Seite wussten Sören Gonther und Jens Wemmer zu gefallen.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.