Schalke-Bezwinger gegen Lyon

Europa League: ManUnited muss nach Spanien

+
Marouane Fellaini bereitete das 2:1 vor.

Nyon - Schalke-Bezwinger Ajax Amsterdam muss im Halbfinale der Europa League nach Frankreich reisen. Der Topfavorit Manchester United trifft auf einen spanischen Vertreter.

Update vom 10. Mai 2017: Am Donnerstag findet in Lyon das Halbfinal-Rückspiel in der Europa League zwischen Olympique und Ajax Amsterdam statt. So sehen Sie das Match live im TV und im Live-Stream.

Update vom 3. Mai 2017: Ist für das Überraschungsteam aus Galizien gegen die großen Engländer schon Schluss? Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Halbfinale der Europa League zwischen Celta Vigo und Manchester United live im TV und im Live-Stream sehen können.

Topfavorit Manchester United trifft im Halbfinale der Europa League auf den spanischen Club Celta Vigo. Die zweite Partie bestreiten Schalke-Bezwinger Ajax Amsterdam und Olympique Lyon, wie die Auslosung am Freitag in Nyon ergab. Manchester United mit dem Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan hatte sich im Viertelfinale gegen RSC Anderlecht durchgesetzt, Vigo gegen den belgischen Club KRC Genk. Amsterdam war trotz einer 2:3-Niederlage beim FC Schalke 04 nach Verlängerung im Rückspiel ins Halbfinale eingezogen, Lyon hatte Besiktas Istanbul im Elfmeterschießen besiegt. Die Hinspiele finden am 4. Mai statt, die Rückspiele folgen eine Woche später. Am 24. Mai (20.45 Uhr) wird das Endspiel in Solna bei Stockholm angepfiffen.

Die Auslosung im Ticker zum Nachlesen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.