Gegen Rubin Kasan

Europa League: Liverpool mit Klopp nur Unentschieden

+
Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool.

Liverpool - Jürgen Klopp ist bei seinem Heimdebüt als Trainer des FC Liverpool nicht über ein Unentschieden hinausgekommen.

Seine Mannschaft trennte sich am Donnerstagabend in der Fußball-Europa-League 1:1 (1:1) vom russischen Ex-Meister Rubin Kasan. Marko Devic (15.) hatte die Gäste an der Anfield Road in Führung gebracht, Nationalspieler Emre Can (37.) glich nach einem Platzverweis für Kasans Oleg Kuzmin aus. Auf den Rängen feierten Liverpools Fans den neuen Trainer mit Klopp-Schals und -Bannern. Auch Club-Besitzer John W. Henry verfolgte die Partie im Stadion. Für Liverpool war es das dritte Remis im dritten Europa-League-Spiel.

Klopp veränderte seine Startelf im Vergleich zur Premiere am Samstag bei Tottenham Hotspur (0:0) auf nur einer Position. Von Beginn an spielten die Reds bissig und schnell nach vorne, ließen sich in der Defensive aber früh überrumpeln: Nach einer Flanke aus dem Halbfeld griffen Kasans Verteidiger Devic nicht entschlossen genug an.

Durch Kuzmins Platzverweis wegen wiederholten Foulspiels schwächten sich die Gäste dann aber elbst (36.) - die folgende Freistoßflanke verlängerte Divock Origi auf Can, der aus kurzer Distanz einschob. Der eingewechselte Christian Benteke vergab in der 80. Minute mit einem Pfostenschuss Liverpools beste Chance auf den Sieg.

Die Reds festigten mit dem Remis den zweiten Platz in der Gruppe B der Europa League hinter dem FC Sion. Auch Liverpools Duelle mit Bordeaux und Sion hatten jeweils mit einem Remis geendet. In der Liga empfängt Klopps Mannschaft am Sonntag den FC Southampton.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.