Vierte Station im Ausland

Ex-Löwe Steinhöfer wechselt zu Sparta Prag

+
Der VfR Aalen war ihm nur ein Intermezzo wert: Markus Steinhöfer (l., hier gegen Düsseldorfs Lukas Schmitz) verlässt die Schwaben nach einem halben Jahr und schließt sich Sparta Prag an.

Prag - Markus Steinhöfer hat in Tschechien seine neue sportliche Heimat gefunden. Der frühere Löwen-Profi verlässt Zweitliga-Absteiger VfR Aalen und wechselt zu Sparta Prag.

Der frühere deutsche U21-Nationalspieler Markus Steinhöfer wechselt ablösefrei vom Zweitliga-Absteiger VfR Aalen zum tschechischen Spitzenklub Sparta Prag. Für den 29 Jahre alten Mittelfeldspieler ist es bereits die vierte Station im Ausland. Zuvor spielte er bei RB Salzburg, dem FC Basel und Betis Sevilla. In Deutschland war Steinhöfer unter anderem für Eintracht Frankfurt und 1860 München aktiv.

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.