FA korrigiert Schiedsrichter-Fehlgriff in England

+
Gareth McAuley sah fälschlicherweise die Rote Karte.

London - Der englische Fußballverband FA hat einen peinlichen Schiedsrichter-Fehlgriff vom vergangenen Wochenende behoben.

Wie die FA am Montag mitteilte, wurde die Rote Karte für Gareth McAuley von West Bromwich Albion an dessen Teamkollegen Craig Dawson weitergegeben. McAuley war im Spiel bei Meister Manchester City am Samstag (0:3) wegen einer Notbremse vom Platz geflogen, die Dawson begangen hatte.

Es war in der Premier League bereits der zweite derartige Fall innerhalb von drei Wochen. Zuvor war bereits Sunderlands Wes Brown gegen Manchester United irrtümlicherweise vom Platz gestellt worden, obwohl das Foul John O'Shea begangen hatte.

West-Brom-Teammanager Tony Pulis machte sich nach dem Spiel am Wochenende für zwei Vetos pro Trainer pro Spiel und die Konsultation des Videobeweises stark. Diesen Vorschlag hatte am Rande der WM 2014 in Brasilien erstmals FIFA-Präsident Joseph S. Blatter gemacht und sogenannte „Challenges“ wie im Tennis ins Gespräch gebracht.

SID wt aa cp

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.